Die unterschätzte Gefahr: Unsere Tipps gegen Haushaltsunfälle

Jedes Jahr verunglücken hunderttausende Deutsche im eigenen Haushalt und die Statistik zählt rund drei Millionen Unfälle pro Jahr. In einer Umfrage ist die Minijob-Zentrale gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut Forsa der Frage nachgegangen, wo und bei welchen Tätigkeiten die meisten Haushaltsunfälle passieren. Alle Umfrageergebnisse finden Sie auf der Website der Minijob-Zentrale.

Mit ein paar einfachen Tricks lassen sich aber viele Unfälle im Haushalt vermeiden. Unsere Tipps für ein sicheres Zuhause gibt es hier auf einen Blick: Weiterlesen

Unfall im Minijob – So hilft die Unfallversicherung

Schon ein kleiner Unfall kann auch bei Minijobs große Auswirkungen haben. Gegen die Folgen von Unfällen bei der Arbeit und Berufskrankheiten sind auch Minijobber versichert. Doch wann springt die gesetzliche Unfallversicherung ein und welche Leistungen können in Anspruch genommen werden? Weiterlesen

Gefahren im Haushalt – wie man Haushaltshilfen gegen Unfälle absichert

Zuhause ist es am schönsten – aber ist es auch am sichersten? Die aktuelle Recherche der Minijob-Zentrale zeigt: In deutschen Haushalten ereigneten sich im Jahr 2015 insgesamt 9.815 tödliche Unfälle – knapp dreimal so viele wie im Straßenverkehr.

Weiterlesen

Nachgefragt (15): Unfallversicherung bei Minijobbern

In der Rubrik „Nachgefragt!“ beantwortet unser Service-Center heute eine Frage zur Unfallversicherung bei Minijobbern.

Nachgefragt! von Carola aus Düsseldorf:

Ich putze einmal wöchentlich in einem Privathaushalt und bin als Minijobberin bei der Minijob-Zentrale angemeldet.
Leider bin ich beim Fenster putzen durch eine Unachtsamkeit von der Leiter gefallen und habe mir den Arm gebrochen. Für voraussichtlich fünf Wochen bin ich erst einmal krankgeschrieben. Ich mache mir Sorgen. Wie geht es denn jetzt für mich weiter?

Weiterlesen

Meldedaten zur Unfallversicherung für das Jahr 2015

Meldung zur Unfallversicherung extra für das Jahr 2015 abgeben.

Meldung zur Unfallversicherung extra für das Jahr 2015 abgeben.

Seit dem 1. Januar 2016 sind die Daten zur Unfallversicherung (UV) nicht mehr Bestandteil der Meldung zur Sozialversicherung. Arbeitgeber müssen diese Daten seitdem zusätzlich mit der neuen UV-Jahresmeldung übermitteln (Abgabegrund 92).

Mit der diesjährigen UV-Jahresmeldung muss das unfallversicherungspflichtige Arbeitsentgelt jedes im Jahr 2015 beschäftigten Arbeitnehmers erstmalig bis zum 16. Februar 2016 übermittelt werden. Dies gilt auch dann, wenn das Entgelt für das Jahr 2015 bereits in einer früheren Entgeltmeldung (Ab- oder Unterbrechungsmeldung) enthalten war. Weiterlesen

Informationen für Arbeitgeber zum Jahreswechsel 2015 / 2016

Minijobs - © Matthias BuehnerMeldedaten zur Unfallversicherung

Zum 1. Januar 2016 ergeben sich wichtige Neuerungen für die Meldedaten zur Unfallversicherung (UV), zum Beispiel die neue UV-Jahresmeldung, der elektronische Lohnnachweis und für Einmalzahlungen eine separate Meldung sowie Änderungen im Rahmen der Datenannahme.

Bitte beachten Sie: Die von einigen Trägern der Sozialversicherung bereits angekündigten Bestandsfehlerprüfungen zum 1. Juli 2016 werden vorerst nicht eingeführt!

Weiterlesen