Unbezahlter Urlaub im Minijob – wie läuft das Meldeverfahren? (Nachgefragt #27)

Verschiedene Gründe können zu einer längeren Unterbrechung der Entgeltzahlung in einem Minijob führen.  Arbeitgeber stehen dann vor der Frage, wie dies richtig gemeldet wird.

Benno aus Essen hat sich an uns gewandt. „Ich habe in meinem Betrieb einen Minijobber beschäftigt. Der Minijobber möchte nun für sechs Wochen in die USA verreisen. Da er die ihm zustehenden bezahlten Urlaubstage schon verbraucht hat, beabsichtigt er, unbezahlten Urlaub in Anspruch zu nehmen. Muss ich den Minijobber in dieser Zeit abmelden?“ Weiterlesen

Erinnerung für Minijob-Arbeitgeber: Fehlende Meldung zur Sozialversicherung verursacht Lücke im Rentenkonto

Mit der sogenannten Vollständigkeitskontrolle informiert die Minijob-Zentrale die Arbeitgeber von Minijobbern jährlich über fehlende Meldungen zur Sozialversicherung.

Meldung zur Sozialversicherung

Mit der Meldung zur Sozialversicherung erstellt der Arbeitgeber für jeden seiner Beschäftigten eine individuelle und namensbezogene Meldung. Das gilt auch für Minijobs. Hier geht die Meldung an die Minijob-Zentrale. Die Meldedaten sind insbesondere für das persönliche Rentenkonto des Arbeitnehmers wichtig. Damit es hier keine Lücken im Versicherungsverlauf des Minijobbers gibt, prüft die Minijob-Zentrale jährlich die Vollständigkeit der Meldungen zur Sozialversicherung für das Vorjahr. Weiterlesen

sv.net/comfort: Probleme nach Update (Nachgefragt #23)

Nachgefragt von Timotheus aus Neubrandenburg:

Ich habe auf das Programm sv.net/comfort Version 18.0.1 upgedatet, da die vorherige Version 17.0 nicht mehr zu öffnen war. Dort bekam ich den Fehler „eine Kommunikation mit den sv.net Servern ist nicht möglich“ angezeigt, ergänzt um den Hinweis zur Prüfung der Internetverbindung.

Bei sv.net/comfort 18.0.1 fehlt mir jetzt jedoch die Möglichkeit „Formulare“ aufzurufen.

Ich bin wirklich am Verzweifeln! Was kann ich tun, um den Beitragsnachweis und meine Jahresmeldungen zu erzeugen und zu versenden? Weiterlesen

Neu: Die Abgaben für Minijobber in 2018 – Unser Minijob-Rechner hilft

Zum Jahreswechsel sinken die Abgaben für Minijobs. Wie hoch die neuen Abgaben ab dem 1. Januar 2018 für einen gewerblichen 450-Euro-Job sind und wie man diese ganz schnell mit unserem Minijob-Rechner ermitteln kann, erfahren Sie hier.

Was zahlen Arbeitgeber für 450-Euro-Minijobber?

Für 450-Euro-Minijobber zahlen Arbeitgeber die Beiträge zur Sozialversicherung, verschiedene Umlagen und die einheitliche Pauschsteuer direkt an die Minijob-Zentrale. Die Höhe der Abgaben hängt von der Höhe des Verdienstes des Minijobbers ab. Weiterlesen

Neue Software von sv.net: Jetzt umstellen und Datenverlust vermeiden!

Gerade Arbeitgeber von gewerblichen Minijobbern verwenden das Programm sv.net sehr häufig, um der Minijob-Zentrale Meldungen und Beitragsnachweise zu übermitteln.
Wer jetzt nicht rechtzeitig auf eine neuere Version der Software umstellt, muss unter Umständen mit dem Verlust archivierter Daten rechnen. Wie Sie das verhindern, erklären wir Ihnen in diesem Beitrag.
Weiterlesen

Erste Hilfe für Minijob-Arbeitgeber – Neue Erklärvideos zu sv.net

Insbesondere Existenzgründer und neue Arbeitgeber stehen vor der Aufgabe, erstmals einen Beschäftigten bei der Sozialversicherung anzumelden. Wie man mit der Software sv.net einen gewerblichen Minijob bei der Minijob-Zentrale anmeldet, zeigen wir Schritt für Schritt in unseren neuen Erklärvideos.

Was ist sv.net?

logo svnet classic 2

sv.net – Kostenlose Software für Arbeitgeber

Die Software sv.net unterstützt seit vielen Jahren in Deutschland die Arbeitgeber beim Ausfüllen von Entgeltmeldungen oder Beitragsnachweisen. Sie hat sich als kostenlose Alternative zu anderen Abrechnungsprogrammen etabliert. Rund jeder vierte Minijob-Arbeitgeber nutzt diese Anwendung der ITSG (Informationstechnische Servicestelle der Gesetzlichen Krankenversicherung GmbH).

Weiterlesen