Frühjahrsputz-Umfrage: Die saubersten Tricks der Deutschen

Den folgenden Radiobeitrag finden Sie auch hier im Audio-Format:

Für mehr als 90 Prozent der Deutschen ist ein sauberes Zuhause wichtig, so eine repräsentative Forsa-Umfrage, die die Minijob-Zentrale in Auftrag gegeben hat. Und fast genauso viele bezeichnen sich als Putzexperten. Aber womit wird der Haushalt am liebsten gereinigt? Mit der Chemiekeule?

„Ich finde mit Essig putzen ganz klasse.“ „Gerade was die Fenster angeht, bin ich mittlerweile ein großer Fan von einem Mittel, das sich Bambusreiniger nennt.“ „Ich liebe Mikrofasertücher und Spülmittel ganz klassisch.“

40 Prozent machen einen Frühjahrsputz und arbeiten dabei überwiegend mit den Tipps und Tricks, die einem die Mutter beigebracht hat.

Weiterlesen

Zeit für den Frühjahrsputz: Die cleversten Tipps

Die Minijob-Zentrale präsentiert die fünf effektivsten Hausmittel für eine frühlingsfrische Wohnung – getestet in deutschen Haushalten

1. Essig bleibt der effektivste Helfer im Haushalt. Verkalkte Armaturen, Duschköpfe und Spülen werden bundesweit am liebsten mit dem ökologischen Alleskönner zum Strahlen gebracht. Die Essigsäure löst den Kalk auch ohne hartnäckiges Schrubben und ist gleichzeitig umweltschonend.

 

2. Weniger bekannt, aber ebenfalls sehr wirkungsvoll: Spülschwämme in der Mikrowelle von Bakterien befreien. Den Schwamm mit Spülmittel und Wasser auswaschen, leicht auswringen und für ein bis zwei Minuten bei niedriger Wattzahl in die Mikrowelle legen. Nach dem Motto „nicht nur sauber, sondern rein“ sieht er danach nicht nur frisch aus, sondern ist auch keimfrei.

Weiterlesen