Zuletzt aktualisiert am

Lesedauer: 2 Minuten

Sind Anträge auch ohne Unterschrift des Minijobbers gültig? (Nachgefragt #37)

Der neue Minijobber von Arbeitgeberin Karin möchte keine Beiträge zur Rentenversicherung zahlen. Er hat den Antrag auf Befreiung von der Rentenversicherungspflicht von der Internetseite der Minijob-Zentrale heruntergeladen, ausgefüllt und per E-Mail an Karin versandt. In dem elektronisch ausgefüllten PDF-Dokument fehlt jedoch die Unterschrift des Minijobbers.

Karin möchte nun wissen, ob sie auf die Unterschrift des Minijobbers auf dem Befreiungsantrag bestehen muss, damit der Antrag gültig ist.

Beantwortet von Susan aus dem Service-Center:

Hallo Karin,

Susan aus dem Service-Center der Minijob-Zentrale

Ihr Minijobber muss den Befreiungsantrag unterschreiben, damit er Wirkung entfaltet. Solange die Unterschrift nicht nachgeholt wird, ist der Minijob rentenversicherungspflichtig zu behandeln.

Die Übersendung des Originals auf dem Postweg ist übrigens nicht erforderlich. Ihr Minijobber kann den unterschriebenen Befreiungsantrag auch einscannen und Ihnen per E-Mail übermitteln oder, sofern dies in Ihrer Firma existiert, über einen personifizierten Account zur Verfügung stellen. Eingescannte unterschriebene Dokumente sind (auch für die Betriebsprüfung) ausreichend.

Wichtig:
Nicht nur beim Antrag auf Befreiung von der Rentenversicherungspflicht sollten Sie als Arbeitgeberin auf die Unterschrift achten. Sämtliche Anträge, Angaben und Erklärungen Ihres Minijobbers, die zu den Entgeltunterlagen hinzugefügt werden müssen, bedürfen grundsätzlich der Schriftform und müssen von Ihrem Minijobber unterschrieben sein. Hierzu gehört insbesondere auch der Einstellungsfragebogen. Wird die Schriftform nicht eingehalten, tragen Sie als Arbeitgeberin das Risiko, eventuell Beiträge nachzahlen zu müssen.

Weitere Tipps zum Führen der Entgeltunterlagen finden Arbeitgeber übrigens in unserem Blog-Artikel Welche Unterlagen muss ein Minijob-Arbeitgeber führen? (Nachgefragt #22).

Weitere Informationen und Links zum Thema:

Kommentar verfassen