Lesedauer: 2 Minuten

Nachwuchskräfte gesucht: Ausbildung oder Studium bei der Minijob-Zentrale

Eine Ausbildung oder ein Studium ist häufig der Grundstein für das weitere Berufsleben. Die Knappschaft-Bahn-See bietet im Bereich der Sozialversicherung attraktive Beschäftigungsmöglichkeiten an – auch bei der Minijob-Zentrale. Wie die Ausbildung und das duale Studium aussehen, zeigen wir in diesem Beitrag.

Die Ausbildung zum Profi in der Sozialversicherung

Die Ausbildung zum/r Sozialversicherungsfachangestellten bei der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See dauert insgesamt 3 Jahre. Da die Minijob-Zentrale ein Teil des Verbundsystems ist, werden auch hier die zukünftigen Profis in der Sozialversicherung ausgebildet.

Die Bereiche, in denen die Auszubildenden ihre Erfahrungen in Theorie und Praxis sammeln, sind vielfältig. Inhalte der Ausbildung sind neben den Minijob-Regelungen vor allem das Renten-, das Krankenversicherungs- und das Pflegerecht. Weitere Einblicke in Rechtswissenschaften, BWL und VWL runden die Ausbildung ab.

Die Sozialversicherungsfachangestellten der Minijob-Zentrale betreuen rund 2 Millionen Arbeitgeber und fast 7 Millionen Minijobber aus ganz Deutschland. Sie sind Ansprechpartner für alle Fragen rund um Minijobs, verarbeiten zum Beispiel die Meldungen der Arbeitgeber und überwachen die Zahlungseingänge.

Weitere Informationen zur Ausbildung zum/r Sozialversicherungsfachangestellten (inklusive eines Videos) und zur Bewerbung gibt es hier.

Der duale Studiengang im Sozialversicherungsrecht – Bachelor of Laws (LL.B.)

Neben der Ausbildung zum/r Sozialversicherungsfachangestellten kann man bei der Knappschaft-Bahn-See auch ein Studium absolvieren. Nach Abschluss des dualen Studiengangs im Sozialversicherungsrecht stehen den Nachwuchskräften die Türen im gehobenen, nicht-technischen Dienst des Bundes offen.

Über einen Zeitraum von 3 Jahren finden Studium und betriebliche Praktika in Berlin und Bochum statt. Schon während des Studiums erhalten die Studierenden eine monatliche Vergütung von mehr als 1.300 Euro.

Neu: Ab dem Jahr 2020 kann das Studium nicht mehr nur im Oktober begonnen werden, sondern auch im April.

Weitere Infos und ein Video zum Studium gibt es auf den Internetseiten der Knappschaft-Bahn-See.

Mehr Interesse? Schauen Sie mal vorbei

Die Knappschaft-Bahn-See präsentiert sich als Arbeitgeber regelmäßig auf Messen oder anderen Veranstaltungen und stellt vor Ort das Ausbildungs- und Studienangebot vor.

Demnächst finden Sie uns unter anderem bei folgenden Veranstaltungen:

Kommentar verfassen