Lesezeit: 3 Minuten

Zuletzt aktualisiert am 3. Dezember 2020

Minijob: Urlaub berechnen leicht gemacht

Vielen ist nicht bekannt, wie viel Urlaub ihnen in ihrem Minijob zusteht. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Urlaub im Minijob richtig berechnen. Ganz egal, ob Ihre Arbeitstage in der Woche gleich oder ungleich verteilt sind.

Dauer des Urlaubs im Minijob

Das Bundesurlaubsgesetz gesteht jedem Arbeitnehmer in Deutschland mindestens 24 Werktage bezahlten Urlaub im Jahr zu. Sehen Arbeitsverträge einen längeren Urlaubsanspruch vor, gilt auch dieser entsprechend für den Minijobber. Einen Anspruch auf 24 Werktage im Jahr haben Beschäftigte, die an sechs Tagen in der Woche arbeiten. Gewöhnlich gilt aber beispielsweise für die meisten Minijobs, dass diese nicht an 6 Tagen in der Woche ausgeübt werden. Daher wird der jährliche Urlaubsanspruch abhängig von den Arbeitstagen pro Woche anteilig berechnet. Hierbei ist egal, wie viele Stunden der Mitarbeiter an den einzelnen Tagen arbeitet.

Lesetipp: Welche Voraussetzungen für den Urlaubsanspruch genau gelten, erläutern wir in unserem Blog „Urlaub bei Minijobs“.

Mindesturlaub bei immer gleicher Anzahl von Arbeitstagen in der Woche

Die Berechnung des gesetzlichen Urlaubsanspruchs ist einfach. Hierbei hilft Ihnen auch unser Online-Rechner.

Arbeitet ein Mitarbeiter jeden Werktag (also von Montag bis Samstag), hat er einen Urlaubsanspruch von mindestens 24 Werktagen im Jahr. Bei einer 5-Tage-Arbeitswoche ergeben sich 20 Urlaubstage im Jahr. Meistens haben Minijobber wegen der Verdienstgrenze von 450 Euro im Monat jedoch eine kürzere Arbeitswoche als ihre Kollegen in Vollzeit. Arbeiten Minijobber in jeder Woche die gleiche Anzahl von Arbeitstagen,  gilt folgende Formel für den Mindesturlaub:

Beispiel
Lukas übt an 2 Tagen in der Woche einen Minijob aus. Seine Kollegen in Vollzeit haben Anspruch auf den Mindesturlaub.
Berechnung: 2 Arbeitstage pro Woche x 24 : 6 = 8
Lösung: Lukas stehen mindestens 8 Urlaubstage im Jahr zu.

Höherer vertraglicher Urlaubsanspruch

Ist die Zahl der Arbeitstage vertraglich geregelt und besteht beispielsweise für die Vollzeitbeschäftigten ein höherer Urlaubsanspruch, so haben Minijobber ebenfalls einen höheren Anspruch auf Urlaub. Dieser berechnet sich, vorbehaltlich anderer vertraglicher Regelungen, in der Regel so:

Beispiel
Petra übt an 3 Tagen in der Woche einen Minijob aus. Ihre Kollegen in Vollzeit arbeiten in einer 5-Tage-Woche und haben einen Anspruch auf 30 Urlaubstage im Jahr. Sowohl die Arbeitstage pro Woche als auch die Zahl der Urlaubstage sind tarifvertraglich geregelt.
Berechnung: 3 Arbeitstage pro Woche x 30 : 5 = 18
Lösung: Petra stehen 18 Urlaubstage im Jahr zu.

Lesetipp: Ein weiteres Beispiel finden Sie in unserem Blog: „Nachgefragt (7): Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub“.

Urlaub bei ungleicher Anzahl von Arbeitstagen in der Woche

Ist die Anzahl von Arbeitstagen in der Woche regelmäßig ungleich, also z. B. mal zwei oder drei Tage in der Woche, bezieht sich die Berechnung des Urlaubs auf das Jahr und nicht auf die Woche. Die auf 52 Wochen (= 1 Jahr) bezogenen Werte ergeben dann die Jahresarbeitstage. Das Bundesarbeitsgericht hat festgelegt, dass die Arbeitsverpflichtung in einem Jahr bei einer 5-Tage-Woche 260 Arbeitstage beträgt und 312 Werktage bei einer 6-Tage-Woche.

Die Formel lautet dann:

Beispiel
Andrea übt an 90 Tagen im Jahr einen Minijob aus. Mitarbeiter in Vollzeit arbeiten in einer 5-Tage-Woche und haben einen Anspruch auf 20 Urlaubstage im Jahr.
Berechnung:
20 Urlaubstage  x 90 Tage = 6,92 Tage
260 Jahresarbeitstage
Lösung: Andrea hat einen Anspruch auf 7 Urlaubstage im Jahr. Das Ergebnis 6,92 wird kaufmännisch auf 7 gerundet.

Nachtrag:

Mit unserem neuen Urlaubsrechner stellen wir Ihnen eine einfache und praktische Hilfe bei der Berechnung des Mindesturlaubsanspruchs zur Verfügung.

Urlaub im Minijob: natürlich bezahlt

Minijobber haben ein gesetzliches Recht auf bezahlten Urlaub. In der Regel richtet sich die Höhe des Urlaubsentgelts nach dem durchschnittlichen Gehalt des Arbeitnehmers in den letzten 13 Wochen vor Beginn seines Urlaubs. Zahlungen für Überstunden bleiben bei der Berechnung unberücksichtigt.

Wichtig: Bezahlter Urlaub bedeutet,  dass der Mitarbeiter für jeden Tag sein Gehalt erhält, an dem er sonst gearbeitet hätte. Der Minijobber muss den Urlaubstag weder vor- noch nacharbeiten.

Jetzt entdecken:
Das Minijobber-Magazin

Hier erhalten Minijobber interessante und wissenswerte Infos rund um Minijobs.

War der Blogartikel hilfreich für Sie?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
666 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ann
Ann
4 Tage zuvor

Hallo
Ich hätte eine Frage zu meinem Urlaubsanspruch da mein Chef der Meinung ist das ich keinen Anspruch habe, da ja nur höchstens 450€ Kraft.
Ich habe Ende November in meinem Betrieb angefangen, bis Februar 3x die Woche für 4std, ab da dann nur noch 2x 4std, seit letzter Woche bin ich nicht mehr drin da es keine Arbeit mehr gibt, (ich war Corona testerin) eine Kündigung habe ich nicht erhalten. Steht mir jetzt noch der bezahlte Urlaub zu? Oder hätte ich das schon früher einreichen sollen? Und wie viel Urlaubstage wären es insgesamt?

Markus
Markus
28 Tage zuvor

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Haushaltshilfe wird aufgrund von einem gebrochenen Fuß meinerseits nur kurzzeitig bei mir arbeiten. Der Lohn beträgt 17,50€ pro Stunde. Da die Arbeitszeiten sehr unregelmäßig sind, haben wir uns geeinigt. Den Urlaub auszubezahlen. Haushaltshilfe kann nur unregelmäßig arbeiten aufgrund eigener Verpflichtungen im Studium. Jetzt ist die Frage als Beispiel, wenn 100 Arbeitsstunden geleistet wurden, wie viel Prozent Zuschlag als Urlaub wären fällig? Ist 10 % Ausreichend?

Freundliche Grüße

Markus

Hans-Jürgen Reuleke
Hans-Jürgen Reuleke
1 Monat zuvor

Wie berechnet man denn den Urlaub wenn man 2 Minijobs hat und bei beiden eine 5 Tagewoche?!
1 Minijob 30 UT fest und wieviele dann im 2ten?!

Lamacun
Lamacun
1 Monat zuvor

Ich werde für vier Monate an zwei Tagen einen Minijob ausüben. Ich Sommer möchte ich 3 Wochen Urlaub machen. Muss ich dann Urlaub ausschließlich für die Tage beantragen, an denen ich arbeiten müsste oder muss ich die fünf Tage Woche zu Grunde legen

?

Marion
Marion
1 Monat zuvor

Hallo zusammen,

ich arbeite am Empfang einer Seniorenresidenz auf Minijob-Basis. Ich werde so eingeteilt, dass ich immer am 01. des Monats anfange. Hier ein Beispiel für April 2022 01.04.22 3 Std., 02.04.22 8 Std.(1Std. Pause), 03.04.22 8 Std.(1Std. Pause), 04.04.22 3 Std., 05.04.22 3 Std., 06.04.22 3 Std., 07.04.22 3Std., 08.04.22 3 Std., 10.04.22 8Std.(1Std. Pause) 11.04.22 3 Std., 12.04.22 3 Std. Dies ergibt eine Arbeitszeit von 45 Std. für April 2022. Den Rest des Monats habe ich dann frei. Der restliche Monat wird noch auf 2 Kolleginnen aufgeteilt. So ähnlich sehen die anderen Monate auch aus. Wie errechnet sich dann daraus mein Urlaub. In meinem Arbeitsvertrag steht: Der Arbeitnehmer erhält – basierend auf einer 6-Tage-Woche- kalenderjährlich einen Erholungsurlaub von 24 Arbeitstagen. Ist die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit regelmäßig im Durchschnitt des Urlaubsjahres auf weniger oder mehr als sechs Arbeitstage verteilt, vermindert oder erhöht sich die Anzahl der Urlaubstage anteilig zum Verhältnis der Abweichung, wobei die Anzahl der Urlaubstage mathematisch auf- bzw. abzurunden ist.

Wie wird der Urlaub denn dann berechnet?

Viele Grüße
Marion

Nadine
Nadine
2 Monate zuvor

Hallo zusammen,

wir wollen eine Haushaltshilfe beschäftigen, die unregelmäßig und sehr geringfügig (ca. 2-4 Stunden pro Monat an 1-2 Terminen) bei uns arbeitet. Die Termine werden nach Bedarf abgestimmt und stehen unregelmäßig an, eine genaue Angabe der Arbeitstage ist uns daher nicht möglich. Daher die Frage: Hat unsere Haushaltshilfe trotzdem einen Urlaubsanspruch und wenn ja, wie wird dieser berechnet? Ich habe früher selbst unregelmäßig in der Gastro gearbeitet (monatlich jeweils nur 100-200 €) und von einem Urlaubsanspruch war mir nichts bekannt.

Viele Grüße
Nadine

Hannah
Hannah
3 Monate zuvor

Hallo,
ich arbeite auf 450€ Basis, 3 Tage die Woche aber nur insgesamt 10,5 Std die Woche.
Finde das dezent verwirrend mit den Stunden, da manche sagen die zählen nicht mit und andere behaupten wiederum das Gegenteil. In meinem Vertrag steht drin, 8 Urlaubstage. Ist das so richtig?
LG
Hannah

Berni
Berni
3 Monate zuvor

Hallo, ich arbeite in einem Minijob auf 450€ Basis zu unterschiedlichen, unregelmäßigen Arbeitszeiten, je nach Bedarf und Notwendigkeit. Es sind Monate an denen ich weniger als 450€ verdiene, weil weniger Einsätze. Es waren auch Monate, an welchen ich keinen Arbeitseisatz hatte.
Ich übe den Job seit Feb. 2021 aus habe bis zum jetzigen Tag noch keinen bezahlten Urlaub gehabt.
Steht mir Jahresurlaub für 2021 zu, wenn ja wieviel, bzw. wie berechne ich die Anzahl der Urlaubstage.
LG
Berni

Karin Bora
Karin Bora
3 Monate zuvor

Hallo liebes Team,
Ich arbeite 4 Tage die Woche. 2 Tage je 4 Std. und 2Tage je 2 Std. Bekomme aber pro Urlaubstag den ich genommen habe nur 1,25 Std. ausgezahlt. Ist das rechtens? Danke u. Liebe Grüße Karin

Karin Bora
Karin Bora
Reply to  Team der Minijob-Zentrale
3 Monate zuvor

Herzlichen Dank für die Anwort. Sie haben mir sehr geholfen. Liebe Grüße ans Team Karin Bora

Chris van Dyke
Chris van Dyke
4 Monate zuvor

Hallo, ich habe einen Minijob mit unregelm. Arbeitszeiten. Konnte mit Ihrer Hilfe die Urlaubstage
berechnen, es sind 16 Tage. Die Tage sollen ausbezahlt werden, da ich den Urlaub nicht nehmen konnte.
Auch meine Arbeitszeit ist unregelmäßig, mal 2,5 mal 1,5 Stunden usw. . Wie berechne ich das Urlaubsgeld nun für die 16 Tage?

Ute Mannion
Ute Mannion
4 Monate zuvor

Ich arbeite seit September als Nachtwache auf 450euro Basis… das sind mal 2 mal 3 Nächte im Monat.
wieviel Urlaub steht mir zu? Eine Nacht dauert 9,30 Std.

Mirjam
Mirjam
4 Monate zuvor

Wir haben über die Minijob-Zentrale eine Babysitterin angemeldet. Diese arbeitet völlig unregelmäßig und auch die Stundenzahl wird sehr verschieden sein.
Die Anzahl der Arbeitstage im Jahr und damit die Urlaubstage kann ich so halbwegs schätzen – aber mir ist nicht klar, wieviele Stunden dafür anzusetzen sind. Kann ich die ebenfalls grob schätzen?

Martin
Martin
4 Monate zuvor

Hallo,

wenn ein Minijobber mit unregelmäßigen Arbeitstagen am Jahresende mehr individuelle Arbeitstage im Jahr hatte, als zu Beginn des Jahres angenommen, muss dann eine rückwirkende Korrektur des Urlaubsanspruches vorgenommen werden? Die oben angegeben Formel bei “Urlaub bei ungleicher Anzahl von Arbeitstagen in der Woche” kann ich ja erst am Jahresende anwenden, wenn mir die tatsächliche Anzahl an individuellen Arbeitstagen bekannt ist.
Vielen Dank für Ihre Einschätzung.

Jakob
Jakob
4 Monate zuvor

Hallo zusammen,
Ich arbeite seit gut zweieinhalb Jahren als Minijobber bei einer Firma. Bis vor kurzem war mir nicht bewusst, dass ich auch einen Anspruch auf Urlaub habe. Ich arbeite dort unregelmäßig (ein bis dreimal die Woche), komme aber immer auf die Stunden für meine 450€. Den Urlaub wahrgenommen habe ich noch kein einziges Mal, Geld habe ich für den mir zustehenden Urlaub allerdings auch noch nie bekommen und auf Nachfrage hin wurde mir soeben mitgeteilt, dass die Auszahlung der Urlaubstage momentan nur Mitarbeiter mit regelmäßiger Arbeitszeit betrifft und dass ich die Urlaubstage “in natura” nehmen müsste. Ich möchte das Arbeitsverhältnis nun (aus anderen Gründen) beenden, würde die Urlaubssituation allerdings gerne vorher klären. Was kann ich tun?
Vielen Dank und viele Grüße,
Jakob

Susanne
Susanne
4 Monate zuvor

Hallo,
Ich arbeite seit 8 Jahren auf 450,00 € Basis bei 3 mal wöchentlich 3, 25 Stunden täglich. Die Firma gewährt mir 12 Tage Jahresurlaub. Berechnet wurde dieser von 24 Tagen Mindesturlaub. Die komplette Belegschaft der Firma arbeitet Vollzeit und erhält 30 Tage Jahresurlaub.
Müsste mein anteilige Urlaubsanspruch nicht 18 Tage betragen, ausgehend von 30 Tagen wie meine Kollegen. Wenn ja, wieviel Jahre kann ich meine zu wenig erhaltenen Urlaubstage einfordern. Vielen Dank

monika
monika
5 Monate zuvor

Hallo,
ich arbeite einen Tag in der Woche, immer Dienstag acht Stunden auf 450 euro basis. Welchen Urlaubsanspruch habe ich mir erworben? Die festangestellten Kollegen haben
dreißig Urlaubstage laut Tarifvertrag. Weihnachtsgeld bekommen die festangestellten Kollegen alle nur ich nicht. Ist das rechtens?

Johanna Weber
Johanna Weber
5 Monate zuvor

Hallo,
ich arbeite auf 450 euro basis in einem Betrieb. Meistens einmal pro Woche, jeweils sieben Stunden. Durch den Rechner ( 1 mal 24 geteilt durch 6) bin ich auf vier Urlaubstage pro Jahr gekommen. Muss ich diese vier Arbeitstage in einer Woche nehmen oder könnte ich sie verteilen ? In dem Artikel steht, dass der Urlaub bezahlt wird. Das würde also bedeuten, dass ich für die kompletten vier Tage meinen normalen Lohn bekomme?
Danke und liebe Grüße,
Johanna

Jürgen Lüdtcke
Jürgen Lüdtcke
6 Monate zuvor

Hallo zusammen
Bin als Minijobber angestellt mit festgelegten 40 Stunden pro Monat, a 11€. Ich arbeite 2 Wochen lang 4 Stunden pro Tag in einer 5 Tage Woche, dann sind meine 40 Stunden erreicht. Die Tagesarbeitszeit von 4 Stunden ist aber nicht vorgegeben, könnte ich auch anders regeln.
In der Firma gibt es 24 Tage Urlaub für die Vollbeschäftigung, aber die meisten bekommen 26-27 Tage.
Jetzt wurde mir ausgerechnet, mir stünden 6 Tage Urlaub pro Jahr zu, aber nur 6 Tage a 4 Stunden, weil es zusammen gebracht wird mit der Arbeitszeit von 4 Stunden. Finde ich absurd. Ich hatte nach einer Formel aus dem Internet anderes ausgerechnet.
Umgerechnet 10 Stunden pro Woche (bei 40 Std. Im Monat) mal 24 Urlaubstage (minimum der Firma) geteilt durch 5 (Wochenarbeitstage) = 48 Stunden. Das wären 6 Urlaubstage a 8 Stunden.
Was stimmt nun, oder ist beides falsch?
Darüber gibt es großen Streit in der Firma, aber ich halte 6 Tage a 4 Std. für zu wenig. Das wären 24 Stunden Urlaub für das gesamte Jahr, für mich nicht nachzuvollziehen.
Könnt Ihr mir bitte helfen?

Jürgen Lüdtcke
Jürgen Lüdtcke
Reply to  Team der Minijob-Zentrale
5 Monate zuvor

Vielen Dank erstmal dafür.
Das heißt 10 Urlaubstage a 4 std., wie ich jetzt auch arbeite.
Aber warum sagt meine Firma dieses Jahr 6 Tage und ab nächstes Jahr 10 Tage, obwohl ich seit September letztes Jahr da arbeite?
Gibt es einen gesetzlichen Grund dafür?
Sorry für meine Aufdringlichkeit.

Theodor
Theodor
6 Monate zuvor

Hallo,
Ich wollte nach 6 Monaten Arbei Urlaub beantragen-ich arbeite 2 Tage die Woche auf 450€ Basis-und mein Chef meinte ich habe kein Anspruch, weil ich zum einen nur auf 400€ im Monat komme und zum anderen einen 1jähringen “befristeteten” Arbeitsvertrag habe. Ist das korrekt? weil ich dachte ich habe trotzdem Urlaubstage, zumindestens einen Anteil.

Julia Stanczak
Julia Stanczak
6 Monate zuvor

Wie soll ich dann mein Urlaubswünsche zettel ausfüllen? Verstehe dass ich um die 8-10 Tage Urlaub habe aber was wenn ich dann zb. im sommer 2 wochen Urlaub nehme? werden dann da die paar tage abgerechnet oder darf ich maximal nur 8-10 tage urlaub eintragen ?

Mörstedt
Mörstedt
6 Monate zuvor

Mein Arbeitgeber hat mir nie Urlaubsgeld gezahlt. In 2019 und 2020 hatte mich vorarbeiten lassen. Kann ich das Geld jetzt noch nachträglich erhalten?

Mörstedt
Mörstedt
6 Monate zuvor

RückwirkendUrlaubsgeld erhalten

Michaela Stuhl
Michaela Stuhl
6 Monate zuvor

Hallo zusammen. Ich habe gestern einen Fehler gemacht und einen Mini Job Vertrag unterschrieben. Heute morgen habe ich mir den genau angeschaut und da steht das ich nur 4 Tage Urlaub im Jahr habe . Das ist doch nicht rechtens oder ? Und das ich den um Erlaubnis fragen muss wenn ich eine andere Tätigkeit ausüben möchte . Ich habe eine Tochter und mit 4 tage Urlaub geht gar nicht . Da hatte ich bei meiner anderen Stelle die ich vorher ausgeübt hatte 14 Tage Urlaub. Und ich hatte eigentlich vor jetzt bald in vollzeit zu arbeiten und diesen als nebenjob zu nehmen . Kann ich deswegen Kündigen ? Weiß das einer? Diese Firma ist unseriös und das ust mir leider erst ab gestern auffallen. Ich brauche einen Rat . Ich danke euch im voraus und hoffe das einer mir helfen kann . Lg ela

Doris
Doris
6 Monate zuvor

Hallo, ich arbeite 4 Stunden alle zwei Wochen. Welchen Urlaubsanspruch habe ich?

Beate Mäkel
Beate Mäkel
6 Monate zuvor

Hallo, ich arbeitet in einem kirchlichen Tarifbetrieb; Essen ausfahren – 7 Tage fahren, 7 Tage frei. Lt. Tarif haben meine Kollegen 30 Tage Urlaub in der 5 Tage Woche; wieviel Urlaub bekomme ich

Erika Ernst
Erika Ernst
7 Monate zuvor

Ich arbeite 10 Sünden pro Woche und habe 1woche mehr Urlaub durch Schwerbehinderung mein Stundenlohn 9,50 Euro was steht mir da zu

Michaela Stuhl
Michaela Stuhl
Reply to  Erika Ernst
6 Monate zuvor

Sünde????????

Last edited 6 Monate zuvor by Michaela Stuhl
sassl
sassl
7 Monate zuvor

ich arbeite 2 Samstage im Monat auf 450€, wieviel Urlaub steht mir da zu? Lg und danke

Andrea Hockenbrink
Andrea Hockenbrink
7 Monate zuvor

wir haben eine Aushilfe auf 800 Euro, kommt 3 Mal die Woche arbeiten, wieviele Urlaubstage stehen ihm zu?

Ilka Göppert
Ilka Göppert
7 Monate zuvor

Hallo zusammen, mein Sohn wurde zum 31.08.2021 in seinem Minijob ordentlich gekündigt. Laut seinem AG hatte er noch 19 Tage Urlaub, die er jetzt nicht mehr nehmen konnte und daher ausgezahlt bekommt. Jetzt hat die Personalabteilung errechnet, dass ihm 197, 96 € zustehen würden….. das kommt uns falsch vor, zumal ein Anwalt uns eine andere Formel gegeben hat. Kann uns jemand helfen ? D A N K E

Ilka Göppert
Ilka Göppert
Reply to  Team der Minijob-Zentrale
7 Monate zuvor

Vielen Dank für die Antwort und den Tipp mit dem Bürgertelefon.

Yuan Chen
Yuan Chen
7 Monate zuvor

Hallo zusammen. Ich habe eine Frage zum Urlaubstag.

Ich arbeite 3 mal/Woche und 4 Stunden/Mal. Jetzt möchte ich kündigen. Mein Arbeitgeber hat mir gesagt, dass meine Urlaubstage 2.4 Stunden/Urlaubstag abgegolten sind.
(Pro Woche: 12 Stunden=3 mals*4 Stunden
Pro Werkstag: 2.4 Stunden=12Stu./5 Werkstage)

Ist der Arbeitgeber diese Abgeltungsweise richtig? Wie viele Stunden ist ein Urlaubstag abzugelten? 4 Stunden/ein Urlaubstag oder 2.4 Stunden/ein Urlaubstag?

Könnten Sie mir deuten, welche Gesetzesartikel meine Fragen stützen oder aufweisen können?

Ich bedanke mich sehr auf Ihre Mühe und Hilfe.

Bahn,Olaf
Bahn,Olaf
9 Monate zuvor

Hallo zusammen,
Ich habe ein Problem mit meinem Arbeitgeber , bei der Berechnung meines Urlaubsgeldes.
Ich arbeite auf Stundenbasis (12,50€ pro Stunde).
Wie wird mein Urlaubsendgeld pro Urlaubstag berechnet.
Ich hoffe Sie können mir da irgendwie weiterhelfen.

Vielen Dank im voraus.

Ulrike Große
Ulrike Große
10 Monate zuvor

Guten Morgen. Die Berechnung habe ich verstanden,allerdings arbeiten wir nur vormittags,kann ich also die rechnung halbieren.

Jasmina Reichert
Jasmina Reichert
10 Monate zuvor

Hallo,
ich habe aus Arbeitgebersicht eine Frage zum Urlaubsentgelt.
Wie wird die Zahlung in der Praxis umgesetzt? Wir haben grundsätzlich Min.Job-Beschäftigte-Mitarbeiter, deren Arbeitszeit unregelmäßig ist. Den tatsächlichen Urlaubsanspruch kann ich erst nach Ablauf des Jahres ermitteln. Ist es dann in Ordnung, wenn die Mitarbeiter mit der letzten Jahresabrechnung noch das Urlaubsgeld vergütet bekommen? Und dann aus dem Schnitt der letzten 12 Monate?
Vielleicht haben Sie mir hier eine Umsetzungsidee.
Vielen Dank

Carola
Carola
10 Monate zuvor

Hallo ,ich arbeite seit 4 Jahren als Verkäferin (Mini job). Ich arbeite an Prozent von Umsazt.Das heisst wie viel ich verkaufe so viel bekomme ich bezahlt.Mein Chef meinte das ich deswegen kein Recht auf bezahlte Urlaub habe.Wenn es nicht stimmt können sie mir Gesetz schreiben und ich gehe Gericht.

Kathrin
Kathrin
10 Monate zuvor

Hallo,
ich habe Mitte Mai bei meinem Arbeitergeber, während der Elternzeit, wieder angefangen geringfügig zu arbeiten.
Mein Arbeitsvertrag ruht noch bis Oktober. Ab Oktober tritt wieder mein fester Arbeitsvertrag in Kraft.
Nun meine Frage. Wie viel Urlaub, steht mir von Mai bis einschl. September zu?
Mfg Kathrin

Kathrin
Kathrin
Reply to  Team der Minijob-Zentrale
10 Monate zuvor

Danke ihnen trotzdem für die Antwort

Sabine L.
Sabine L.
11 Monate zuvor

Hallo,

ich arbeite regelmäßig ungleich, mal einen Tag die Woche, mal 2 Tage die Woche, es kommt dann natürlich auch vor, dass ich eine Woche mal nicht arbeite. Ich habe 6 Tage Urlaubsanspruch im Jahr.
Im nächsten Monat werde ich für 10 Tage verreisen, wieviele Urlaubstage muss ich dann nehmen bzw. werden dann abgerechnet.

Daria G.
Daria G.
11 Monate zuvor

Hallo,

ich hätte eine Frage zu der Urlaubsberechnung bei unregelmäßigen Arbeitszeiten. Ich arbeite NICHT regelmäßig ungleich, sondern je wie es mir passt 1-5 Tage die Woche, wichtig is nur dass ich im Monat durchschnittlich auf 8,5 Stunden komme.

Kann ich da trotzdem mit dem Urlaubsrechner für unregelmäßige Arbeitszeiten die Urlaubstage berechnen?

Und wie sieht es aus bei Minijobs, die weniger als 1 Jahr gehen (weil der Urlaubsrechner die Tage auf ein Jahr berechnet), wenn die insgesamte Erwerbstätigkeit nur 9 Monate betrug? z.B. bei 64 Arbeitstagen (nicht regelmäßig ungleich sondern immer variabel) zeigt der Urlaubsrechner 5 Tage Mindesturlaubsanspruch, aber das bezieht sich ja dann auf das gesamte Jahr, obwohl die Beschäftigung nur 9 Monate andauerte?

Vielen Dank

Christian P.
Christian P.
11 Monate zuvor

Hallo, ich arbeite für 100 stunden im Monat absolut verschieden . Mal 8 stunden mal 3 stunden hauptsache ich hab die 100 stunden voll. Ich bin schwerbehindert mit 80% und nem G als Gehbehinder. Ich weis mir stehen 5 tage mehr urlaub zu also 29 .
So meine frage ist hat ein urlaubstag immer 8 stunden oder wird der anders berechnet ?
Mein cheff will mir nur anteilig den urlaub berechnen also keine 8 stunden ca. 4 stunden
Gruß Christian

Stephanie Becher
Stephanie Becher
11 Monate zuvor

Grüß Gott. Ich hätte eine Frage zur Durchschnittsberechnung des Urlaubentgeltes. Bei mir sind es in den letzten 13 Wochen vor meinem Urlaub coronabedingt zu weniger Stunden gekommen, was natürlich den Durchschnitt deutlich senkt. Ich habe tägl. Ca 30 min Uraubsentgelt erhalten. Gibt es einen Minimum an Entgeltleistung beim Minijob mit unregelmäßiger Arbeitszeit? (Von den 13 Wochen waren ca 5 Wochen der Laden zu – im Februar hatte ich z.B. nur 4 Std Arbeit)

Uwe Girmann
Uwe Girmann
11 Monate zuvor

Folgende Frage ?
Ungleiche Arbeitszeiten und Anzahl Tage pro Woche!
Mal 4 Stunden Schicht, Mal 8 Std. Schicht.
Vereinbarte Arbeitszeit pro Monat 30 Std. also 360 Stunden jährlich.
Vollzeitarbeitskräfte bekommen 27 Tage Urlaub.
Kann ich folgende Berechnung anstellen?
360 Stunden/p.a. durch Anzahl Tage Jahr, bei 5 Tage Woche 260 = 1,38 Std. pro Tag.
Ich gewähre dem Minijob somit auch 27 Tage Urlaub bei 5 Tage Woche und rechne pro Tag jeweils 1,38 Std. seiner monatlichen Arbeitszeit an.
Ist das korrekt und rechtens?

Björn Schwarz
Björn Schwarz
11 Monate zuvor

Hallo, ich arbeiten in einem Minijob an 6 Tagen die Woche zu unterschiedlichen Stundenzahlen (manchmal auch weniger als 1 Stunde am Tag),wieviele bezahlte Urlaubstage stehen mir zu als 350 Euro Kraft?

Last edited 11 Monate zuvor by Björn Schwarz
Marta Paluch
Marta Paluch
11 Monate zuvor

Hallo,
Ich habe eine Frage… ich habe mein Arbeitsverhältnis am 01.04.2020 begonnen. Laut Arbeitsvertrag sollte ich max. 4 Stunden pro Tag an 2 Arbeitstagen (also max 8 Stunden die Woche) ableisten. In der Praxis sah das ganze jedoch ganz anders aus… mal konnte ich die Stunden an einem Tag machen, mal müsste ich drei mal die Woche kommen um die Stunden abzuleisten. Da es mir aber nicht möglich war 2020 den Urlaub zu nehmen und auch dieses Jahr sich bisher keine Gelegenheit dazu ergeben hat den Urlaub anzubauen, sollte der nun mal ausgezahlt werden… allerdings sind wir mit meiner Arbeitgeberin nicht so sicher wie das ganze jetzt korrekt gerechnet wird… Können Sie mit bitte weiterhelfen? Habe ich in diesem Fall den vollen urlaubsanspruch für 2020 erworben oder wird dieser gekürzt, weil ich erst im April angefangen habe? Wie viel Stunden pro Tag werden abgerechnet, wenn man den Urlaub pro Tag rechnet?
Danke im voraus!

Marta Paluch
Marta Paluch
Reply to  Team der Minijob-Zentrale
11 Monate zuvor

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Gert
Gert
1 Jahr zuvor

Hallo Blog-Team, ich komme mit den gängigen Urlaubsanspruchsrechnern nicht weiter. Ich und meine Kollegen sind Aushilfsfahrer, die nicht nach Stunden sondern pro geleistete Tour bezahlt werden. Das kann einmal, zweimal oder auch dreimal die Woche sein, je nach Einteilung auf dem Dienstplan.
Wie kann man denn bei so einem Modell den Urlaubsanspruch berechnen? Bisher habe ich von meinem Arbeitgeber diesbezüglich noch keine Antwort erhalten…

Sascia
Sascia
1 Jahr zuvor

Guten Tag, ich arbeite 4 Tage im Monat habe ich Anspruch auf Urlaub oder nicht? Mein Chef sagt nein

LG

Albina König
Albina König
1 Jahr zuvor

Hallo. Ich arbeite als Minijob. Verträglich habe ich 10 Tage urlaubs anschpruch. Ich wollte im Juni die 10 Tage Urlaub nehmen und der Arbeitgeber sagte besteht noch keine Anspruch auf volle Tage. Obwohl ich arbeite schon mehr als ein Jahr. Und die Probezeit 6 Monate vorbei sind.
Meine Frage ist ob ich wirklich nur anteilig Urlaub haben darf.
Mfg .

Alice
Alice
1 Jahr zuvor

Hallo,
ich habe eine Frage. Am 1.6. 2021 gehe ich in Rente. Im Minijobs arbeite ich 2 Tage pro Woche. Wieviel Urlaub bekomme ich noch bis zum Renteneintritt? Bin seit 19 Jahren in der Firma.

tanjaraetz
tanjaraetz
1 Jahr zuvor

Hallo,
bräuchte dringend Eure Hilfe! Wie sieht die Berechnung bei Saisonkräften aus ?
Ein Beispiel: Xenia müsste 3 Monate arbeiten – reist frühzeitig ab und hat somit nur 18 Arbeitstage gearbeitet – der Urlaubsanspruch für 3 Monate sind 6 Tage!

Wie berechnet man den Urlaub für die gearbeiteten 18 Tage ?

Vielen lieben Dank im Voraus
Tanja

diana
diana
1 Jahr zuvor

Hallo,

unsere Arbeitskraft arbeitet 3 mal die Woche jeweils 10 Std (Jahresurlaub 12 Tage)

Wenn Sie 2 wochen Urlaub hat wieviele Tage muss man ihr abziehen 6 Stk oder weniger ?

Peter Krömer
Peter Krömer
1 Jahr zuvor

Hallo ich arbeite jede Woche 7, 7 Std an 5 Tagen. Habe ich einen Urlaubsanspruch.

Martin Weise
Martin Weise
1 Jahr zuvor

Hallo zusammen.
Wie berechne ich den Urlaubsanspruch einer Aushilfe, die keinen festen Arbeitstage hat und bei welcher im Voraus noch nicht feststeht, an wieviel Tagen sie arbeiten wird? Angenommen, ich stelle eine Aushilfskraft geringfügig mit 30 Stunden im Monat ein. Diese arbeitet in einer Woche an 5 Tagen, in der nächsten nur an 1 Tag, in der darauffolgenden an 2 Tagen usw., je nach Arbeitsanfall.
Dem Urlaubsrechner zufolge ist dann die Anzahl der jährlichen Arbeitstage die Grundlage zur Berechnung des Urlaubsanspruchs. Die Anzahl der jährlichen Arbeitstage weiss ich aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht und diese lässt sich auch nicht abschätzen.

Wie berechne ich dann den Anspruch an gesetzlichen Urlaubstagen?

Vielen Dank im Voraus.