Das Blog-Team der Minijob-Zentrale können Sie unter der Mailadresse Minijob-Blog@minijob-zentrale.de erreichen.

Für Beratung und Einzelfälle ist unser Service-Center zuständig – erreichbar Montag bis Freitag unter der Telefonnummer 0355 2902-70799.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
799 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Alexandra Halbritter
Alexandra Halbritter
1 Tag zuvor

Guten Morgen, ich bin Hausfrau und habe einen 450€ Minijob. Kann ich jetzt zusätzlich in einem corona Testcenter eine Tätigkeit ausüben, welche als kurzfristige Beschäftigung zählt?

Anna Fedders
Anna Fedders
4 Tage zuvor

Moin,
ich habe einen sozialversicherungspflichtigen Hauptjob und eine Übungsleitertätigkeit mit maximal 150€ pro Monat. Kann ich nebenbei noch einen 450€ Job annehmen, ohne dass dieser auf meinem Hauptjob angerechnet wird?

Vielen Dank!

Cristina Popa
Cristina Popa
7 Tage zuvor

Hallo,

ich habe leider falsche Überweisung an Minijob Zentrale gemacht als Arbeitgeber. Statt 158 €, 433€ für die monatliche abgaben. Wie soll ich das korrigieren?
Danke im Voraus!

Julia
Julia
16 Tage zuvor

Hallo,
ich beziehe KuG und habe zusätzlich einen Minijob auf 450€ Basis.
pro Jahr darf man ja aktuell 5400 € anrechnungsfrei hinzu verdienen.
Was ist, wenn ich z.b. an Sonn-und Feiertagen einen Zuschlag erhalte und dadurch in einem Monat mal etwas mehr als die 450€ verdiene, bleibt das dann immer noch anrechnungsfrei? Oder mindert das das Kurzarbeitergeld?
MfG
Julia

Michaela Kaus
Michaela Kaus
16 Tage zuvor

Hallo
Ich habe eine sozialversicherungs pflichtige Tätigkeit und eine auf 450 Euro Basis .
Nun könnte ich für ca 2 bis 3 monate in einem Impfzentrum auf 450 Euro arbeiten
Ist dies machbar
Lg Michaela

Last edited 16 Tage zuvor by Michaela Kaus
Emir
Emir
19 Tage zuvor

Ich habe einen Werkstudentenjob und würde gerne einen Minijob dazu nehmen. Wie sieht bei den Steuern aus? Der 1. Job ist ja Steuerklasse I

Karl
Karl
19 Tage zuvor

Können Minijober auch 2021 mehr als 450,- Euro im Monat verdienen ohne Versicherungspflichtig zu werden. Wie 2020?

Sarah
Sarah
20 Tage zuvor

Hallo, ich bin Schülerin. Kann ich, wenn ich bereits einen Minijob auf 450 Basis ausübe, einen zeitlich befristeten Ferienjob annehmen?

Panteva
Panteva
20 Tage zuvor

Seit März 2020 kein Cent vom AG bekommen, arbeite im Restaurant auf 450€. Mein Minus auf dem Konto wird nicht weniger … Hilfe !

Elke
Elke
20 Tage zuvor

Hallo, wir haben eine Haushaltshilfe in unserem Privathaushalt angestellt. Welche Regelung gilt, wenn entweder wir oder die Haushaltshilfe Corona-bedingt unter Quarantäne gestellt werden, so dass sie ihren Job nicht erledigen kann? Muss sie unbezahlten Urlaub nehmen oder gibt es eine Art Kurzarbeits- Regelung?

Michelle
Michelle
24 Tage zuvor

Hallo, ich habe vor längerer Zeit einen Minijob gehabt, jedoch bekam ich nie einen Arbeitsvertrag. Gibt es eine Möglichkeit, eine Bescheinigung über die Tätigkeit bei der Minijobzentrale zu erhalten? Also eine Bestätigung, dass ich an- und abgemeldet wurde?

Hesso
Hesso
27 Tage zuvor

Hallo

Ich habe Hauptjob Sozialversicherungpflicht und möchte ein Minijob als geringfügig für 450 ausüben .

Ich soll jede Sonntag 6 Stunde arbeiten. Das Stundenlohn ist 10,80 € dazu ist 80? Snntagzuschlag.

Wenn ich im Woche 24 Stunden arbeiten das heißt 24×10,80+(80% zuschlag ) =466,56. In diesen fall 450 überschritt ?

Andreas
Andreas
29 Tage zuvor

Hallo

Wenn ich eine Firma an Standort X habe als Heizungsbauer, und eine andere Firma an Standort Y als Haustechnik Klima.

Kann ich den Mitarbeiter der an Standort X eingestellt ist, dann auf 450€ an Standort Y am Wochenende beschäftigen?

Petra
Petra
1 Monat zuvor

Hallo,
ich habe folgende Frage:

Ich bekomme 12 Euro pro Stunde, und kann somit 37,5 Stunden pro Monat arbeiten. (450/12=37,5)

Wenn ich die 37,5 Stunden auf 4,33 Wochen pro Monat aufteile und ich 2 mal Tage pro Woche arbeiten möchte, hätte ich 2 Arbeitstage pro Woche mit je 4,33 Stunden.
37,5 / 4,33 / 2 = 4,33 Stunden

Da einige Monate aber 5 Wochen haben, käme ich dadurch einige male auf mehr als 37,5 Std. und würde somit die 450,00 € Grenze überschreiten, in einigen Monaten würde ich aber weniger Stunden haben. Auf das Jahr gesehen würde die Grenze von 5400 € nicht überschritten.
Daher die Frage: Darf ich in einigen Monaten die 450 € Grenze überschreiten wenn es in der Jahressumme passt?

Sabine
Sabine
1 Monat zuvor

Hallo, ich arbeite nun seit 7 Jahren an einer Ganztagsbetreuung eines Gymnasiums. Ich bekomme jedes Jahr zum August einen neuen Vertrag.
Nun wird die Betreuung von einem neuen Arbeitgeber übernommen.
Kann dieser Verträge mit veränderten Konditionen ausstellen???
Danke für hilfreiche Antworten!
Sabine

Vera
Vera
1 Monat zuvor

Hallo, ist eine Arbeitsunfähigkeit einer Minijobberin an die MiniJobzentrale zu melden? Wie verhalte ich mich, wenn 6 Wochen Lohnfortzahlung abgelaufen sind,

Karl
Karl
1 Monat zuvor

Hallo ich habe eine Frage,
bin zur Zeit in Kurzabeit und beabsichtige 2 Nebejobs (450.-€ und kurzfristige Beschäftigung) anzunehmen. Ist der 2. Hinzuverdienst (bis 100% Nettolohn) ohne Anrechnung zum KuG noch möglich? Wenn nicht kann ich den Minijob 450.-€ auf zwei (200,- und 250.-€) oder drei (je 150,-€) Minijobs aufteilen?
Fallen die aufgeteilten Jobs dann immer noch in einen “Anrechnungsfreien 450,-€ Minijob” ?

Mit besten Dank im voraus

Michi M.
Michi M.
1 Monat zuvor

Hallo, ich habe eine Frage.
Aktuell habe ich einen Minijob, bei dem ich bei Bedarf eingesetzt werde. Leider komme ich dadurch nicht immer auf 450 € weshalb ich einen weiteren Minijob anfangen möchte.
Was ist hier zu beachten ? wenn ich insgesamt mehr als 450 € bekomme, dann muss ich SV zahlen ? und Steuern ?
was ist wenn ich erst mal eine kurzfristige Beschäftigung annehme ? Angenommen ich verdiene 450 € im Minijob und dazu noch 600 € bei der kurzfristigen Beschäftigung, welche Abgaben habe ich ?
Danke im Voraus.

Last edited 1 Monat zuvor by Michi M.
Robert Walczak
Robert Walczak
1 Monat zuvor

Ich habe eine Frage: Ich beschäftige in meiner Firma seit kurzem einen Arbeitnehmer als 450-€-Kraft. Welche Steuern und Abgaben m uß ich abführen und bis wann?

Hörby Koertge
Hörby Koertge
1 Monat zuvor

Ich bin seit 26.10.20 als Minijobber (450 €-Basis) beschäftigt. Die Bezahlung erfolgt nach Mindestlohntarif. Ich arbeite in der Regel 12 Tage/Monat ( 5 Tg/Wo) mit einer Arbeitszeit von ca. 4 Std/Arb-Tg. ( Okt. = 4 Tg/11:30 h, Nov. = 15 Tg/ 43:20 h, Dez. = 11 Tg/43:40h).
Frage 1:
Mit wieviel Std und € sind mir die 4 zustehenden Urlaubstage für 2020 zu vergüten (Berechnung)?
Frage 2:
Im Monat Mai fällt der Himmelfahrtstag (Feiertag) in meine Arbeitswoche, ist mir der Feiertag , obwohl arbeitsfrei zu vergüten?
Frage 3:
Findet das Entgeltfortzahlungsgesetz (EntgFG) auch für Minijobber im Bereich Feiertag und Krankheitsfall Anwendung.
Frage 4:
In meinem Arb-vertrag steht, dass ich dem Arbeitgeber meine Aufenthaltsorte im Urlaub stets mitzuteilen habe. Ist das vom Gesetz her erlaubt/verpflichtend?

Kinderschuhe
Kinderschuhe
1 Monat zuvor

Hallo, wo finde ich die rechtliche Grundlage (SGB oder??) für die Fälligkeitsdati?
Der Arbeitgeber konnte 2020 noch zum 15ten des Folgemonats die Vergütung für den Vormonat überweisen und muss doch seit 2021 immer zum Fälligkeitsdatum das Entgelt zahlen, oder? LG

Giuseppe Castiglione Felice
Giuseppe Castiglione Felice
1 Monat zuvor
Hallo, ich habe einen Minijob als Reinigungskraft, aber aufgrund der Covid ist das Fitnessstudio geschlossen. ich Möchten wissen, ob ich noch einen Minijob machen kann  oder muss ich  kündigen ? danke im voraus
Risa
Risa
1 Monat zuvor

Hallo,
ich bin aktuell freiwillig gesetzlich Krankenversichert, da ich studiere aber nicht mehr in den Stutentarif falle. Jetzt würde ich gern neben dem Studium einen Midijob (450€+) anfangen.
Nach meinen Kennnissen ist man über diesen (im Gegensatz zum Minijob) krankenversichert, heißt der Arbeitgeber zahlt einen Teil für die Krankenversicherung und der Arbeitnehmer (also ich).
Kann ich dann somit meine freiwillige Krankenversicherung auflösen ? Oder brauch ich diese zusätzlich auch noch?
Mich verwirren die Beiträge etwas. Aktuell zahlen ich als freiwillig Versicherter ca. 200€ im Monat (KV+PV), was der unterste Satz ist, wenige geht nicht (laut KK).
Nach einem MidijobRechner im Internet würde ich mit einem höheren Einkommen (500€/Monat) als jetzt nur ca. 30€ zahlen müssen.
Und selbst wenn man den Arbeitgeberanteil mit dazu nimmt, kommen nur 80€ zusammen und keine 200. Wer übernimmt denn diese fehlenden 120? Zahl die ich zusätzlich oder fallen die einfach weg und die KK bekommt weniger Geld ?
Ändert ein Midijob irgendetwas an meinem Studentenstatus ? Stundeanzahl pro Woche würde nicht mehr als 20h betragen.

Martha
Martha
1 Monat zuvor

Folgendes : Ich bin seit seit dem 26.10.2020 in einem Beschäftigungsverbot. Jetzt wurde ein Fehler bei der Auszahlung bemerkt und somit bekäme ich weniger Geld.

Meine Frage : Ab wann beginnt der Berechnungszeitraum für das Beschäftigungsverbot ? Vor dem Monat der eintretenden Schwangerschaft oder den Monat vor dem Beschäftigungsverbot ?

Viele lieben Dank schon einmal vorab.

Ich
Ich
1 Monat zuvor

Hallo
Ich arbeite als geringfügig Beschäftigte in einer Großtagespflegestelle. Aufgrund der Pandemie wurde unser Betrieb geschlossen und ich gehe nicht zur Arbeit. Meinen Lohn habe ich erhalten. Mache ich nun Minusstunden? Darf der Arbeitgeber das so berechnen?

Johanna Hausmann
Johanna Hausmann
1 Monat zuvor

Vermutlich wurde die Frage unzählige Male gestellt, aber ich bin durch widersprüchliche Infos völlig verwirrt: Ich hatte bereits lange vor Corona einen Minijob, habe diesen jedoch dann im Rahmen meiner Elternzeit und dem Arbeitsbeginn unterbrochen und ihn dann wieder, als meine Kurzarbeit im April 2020 begann, angefangen. Zwischenzeitlich war ich abgemeldet, sodass ich davon ausging, dass es als “Neuanfang” galt.

Ich war immer der Meinung, jeder Nebenverdienst – also auch Minijobs – werden auf das Kurzarbeitergeld angerechnet, wenn sie meinen normalen Nettoverdienst übersteigen würden. Ist das nicht der Fall?? Dann hätte ich im Grunde immer mehr arbeiten können, ich traute mich aber nicht, da ich dachte, die Differenz würde mir dann vom KA-Geld abgezogen werden?

Kann ich bis 450 Euro hinzuverdienen, ohne dass etwas angerechnet wird? Ich bin nach wie vor in Kurzarbeit in meinem Hauptberuf und in meinem Minijob wäre genug Arbeit da, sodass ich am Ende des Monats mit beiden Jobs über meinen normalen Nettoverdienst des Hauptjobs käme.
Vielen Dank für Ihre Antwort

Kornelia Baur
Kornelia Baur
2 Monate zuvor

Guten Tag Zusammen,

meine Frage: Mitarbeiter, 450,00€-Job, ist 6500 geschlüsselt. Er möchte nun eine
bAV arbeitnehmerfinanziert abschließen, der Arbeitgeber wäre einverstanden.
Kann er das? Auch wenn er nicht 6100 geschlüsselt ist?

Andreas
Andreas
2 Monate zuvor

Einen guten Tag an das Team der Minijob-Zentrale, zusammen mit meinen beiden Nachbarn (links und rechts meiner Wohnung) möchten wir eine “Arbeitgebergemeinschaft” gründen und eine Reinigungshilfe als Aushilfskraft beschäftigen. Diese hat bereits eine Hauptbeschäftigung aber noch keinen Aushilfsjob. Die Reinigungskraft soll dann von uns zusammen beschäftigt werden (ein Beschäftigungsverhältnis in drei Wohnungen zu je 120€/Monat = Summe 360€). Wäre das möglich? Wenn ja – unter welchen Voraussetzungen? Vielen Dank.

Doro
Doro
2 Monate zuvor

Liebes Team von der Minijob-Zentrale, ich habe aktuell eine sozialversicherungspflichtige Hauptbeschäftigung und einen Minijob auf 450€ Basis. Darf ich einen weiteren Minijob annehmen wenn ich bereit bin, hierfür Abgaben zu bezahlen? Vielen Dank für Ihren Rat und liebe Grüße

Doro
Doro
Reply to  Team der Minijob-Zentrale
2 Monate zuvor

vielen herzlichen Dank für die ausführliche Antwort das ist wirklich sehr hilfreich:-) Herzliche Grüße Doro

Anita
Anita
2 Monate zuvor

Guten Tag, ich pflege einen Angehörigen mit Pflegegrad 2 und bekomme dafür ein Entgelt. Ist das meldepflichtig?

Martin
Martin
2 Monate zuvor

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich soll ein Anpassungsgeld durch den Ausstieg in der Kohleverstromung erhalten.
Meine Frage,wird der Minijob als Einkommen da berechnet?
Vielen Dank

Stella Greger
Stella Greger
2 Monate zuvor

Guten Tag als Minijobbern braucht man da einen Arbeitsvertrag?
Weil meine Chefin meint ich brauche keinen Arbeitsvertrag es reicht nur wenn wir deine Daten haben …
Ist das überhaupt legal ?
Oder werde ich da als schwarzes schaff benutzt?

Coco
Coco
2 Monate zuvor

Hallo,

aktuell übe ich einen 450 Euro Job aus, würde jetzt aber gerne zusätzlich einen Werkstudentenjob (ca. 16 Stunden) annehmen. Mir wurde gesagt, dass der Minijob nicht in die 20 Stundengrenze des Werkstudentenjob fällt, wenn er außerhalb der Vorlesungszeit liegt. Bei mir wäre das einmal die Woche von 19 Uhr bis ca. 2 Uhr morgens der Fall. Können Sie das bestätigen ?

Ich freue mich auf eine Antwort !

Manuel
Manuel
2 Monate zuvor

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe viele Ihrer Beiträge interessiert gelesen und mir vieles zusammen gereimt.
Jetzt habe ich aber mal eine Frage und hoffe, dass sie nicht schon hunderte male gestellt wurde… Leider sind die Aussagen die ich im Internet gefunden habe eher schwammich und ich möchte mich nicht aufs Glatteis begeben.
Ich war letztes Jahr für kurze Zeit in Kurzarbeit. Nach Beendigung der Kurzarbeit habe ich einen Minijob im Einzelhandel angenommen. Ausgelegt ist er auf einen monatlichen Verdienst von ca 400€ plus Weihnachts- und Urlaubsgeld. Insgesamt irgendwas um die 5000 euro pro Jahr. Nun Bin ich seit diesem Monat wieder in Kurzarbeit.
Mein Abeitgeber hat schon im Dezember angefragt ob ich Mehrarbeit leisten kann. Leider sind derzeit so viele Kollegen krank ober zeitweise in Quarantäne, dass wir das ganze ohne meine Mehrarbeit nicht hätten stemmen können. Also im Dezember habe ich 3 Tage vollzeit zusätzlich in Urlaub meines Hauptjobs gemacht und im Januar jetzt zwei. Somit komme ich im Januar und Februar über meine 400€ und im Jahresmittel wohl über die 450 euro bzw über 5400€ gesamt.
Meine Frage ist, wie ist der 12 Monatszeitraum gelegt, von Arbeitsbeginn November 20 – Nov 21 oder Jan 21 – Dez 21 und muss ich jetzt schauen, dass ich in den folgenden Monaten viel weniger Arbeite um insgesamt wieder unter die 5400 euro zu kommen oder zählt der Mehrverdienst als unvorhergesehen und somit in ordnung?
Dürfte ich mir etwas über 450 euro auf mein Kurzarbeitergeld dazu verdienen?
zb Januar 800 euro davon 450 euro weg und den rest der 350 auf meinen Verdienstausfall drauf? Leider ist der Zustand immer noch etwas akkut im Markt. Wie oft dürfte man das ganze wiederholen? bin jetzt im Februar auch in Kurzarbeit… nur drei Tage die Woche. Welche Optionen habe ich? Ich will ja helfen und arbeiten… aber nicht zum Preis einer Versteuerung in Steuerklasse 6 …
Danke für Ihre Hilfe.

Barbara
Barbara
2 Monate zuvor

Hallo,
aktuell arbeite ich auf 450€-Basis (auf drei Monate befristet) in einem städtischen Krankenhaus. Für meine Nachtdienste (22:00 – 06:00 Uhr) erhalte ich keinen Zuschlag oder anderweitigen Ausgleich. Teilzeitangestellte in derselben Position erhalten hierfür einen Nachtzuschlag auf das Gehalt. Hat man als Minijobber keinerlei Anrecht auf eine zusätzliche Vergütung oder Ähnliches? Über eine kurze Antwort würde ich mich sehr freuen!

Dominik Mau
Dominik Mau
2 Monate zuvor

Hallo,ich habe da mal eine Frage;IIch bin nebenberuflich selbstständiger Kleinunternehmer.ist das möglich,dass ich Personal einstellen kann? 1. oder mehrere 450 Euro Kräfte?Wenn,ja in welchem Stundenumpfang?

Mini jobber
Mini jobber
Reply to  Team der Minijob-Zentrale
2 Monate zuvor

Sehr geehrte Minijob-Zentrale,
bei 47,37 x 9,5€ pro Stunde x12 Monate würde man bei 5400,18€ landen. Hätte man somit die Grenze überschritten? Das wäre ja dann ein dauerhafter und vorhersehbarer Zustand. ?

Lenya
Lenya
2 Monate zuvor

Guten Tag, ich habe eine Frage, ich bin Schülerin und besitze bereits einen 450Euro Job, bei dem ich monatlich ca. auf 200Euro komme. Ich habe jetzt ein neues Jobangebote, es ist eine Camperwebsite und wenn ich müsste Leute anrufen, die sich bei dieser Website anmelden und dann würden mir die Besitzer pro erworbenen Kunden Geld geben, zählt dies jetzt unter einen 450Euro job oder ist das eher privat? Und müssen die Bestizer der Firma mich wo eintragen oder muss ich das selber machen?

Nadine
Nadine
2 Monate zuvor

Hallo guten Tag, ich habe einen 450€ als Kellnerin und mein Chef teilte mir mit das er mir kein Geld mehr zahlen kann und einbehalten muss das sagt sein Steuerberater zu ihm sonst würde er später Probleme kriegen da er überbrückshilfe kriegt. Ist das richtig ?! Kann ich mir vom Amt was holen ?! Liebe Grüße Nadine

Anita
Anita
2 Monate zuvor

Ich arbeite als Zeitungszustellerin auf 450 €, in den 3 Wintermonaten benötige ich mehr Zeit, habe daher dann über 450€, so ca. 520€, hierfür werde ich dann angemeldet, bekomme dann wegen der 3 Monate eine Versicherungskarte, obwohl ich am Jahresende nicht mal über 5400€ komme.
wie ist das geregelt, die Steuer kann ich ja beim Lohnsteuerjahresausgleich geltend machen, aber wie ist das mit der Krankenversicherung?
Muß ich überhaupt für die 3 Monate dann angemeldet sein?

Anita
Anita
Reply to  Anita
2 Monate zuvor

Vielen Dank

Ali
Ali
2 Monate zuvor

Betriff: Mehrere Minijobs mit Hauptbeschäftigung

Ich habe eine 70% Hauptbeschäftigung in Deutschland und besitze noch seit einem Monat einen Nebenjob “450 Euro”. 
Ich werde noch eine weitere Beschäftigung außerhalb Europa ausüben (mit Provisionszahlung/ variiert jeden Monat).

Meine Frage: soll ich mich selber für den ersten Nebenjob anmelden? wenn ja, Wo?

Bei die zweite Beschäftigung: soll ich mich vor dem Anfang der Beschäftigung mich bei Steuer anmelden? was brauche ich dafür und an an wem soll ich mich anwenden?

Alois
Alois
2 Monate zuvor

Ich habe Ihren Beitrag https://blog.minijob-zentrale.de/keine-insolvenzgeldumlage-fur-wohnungseigentumergemeinschaften/ gesehen. Hierzu meine Frage:
In unserem 3-Familienhaus vermieten wir eine Wohnung als Ferienwohnung. Hierfür beschäftigen wir eine Reinigungskraft als gewerbliche Minijobberin. Als Privatpersonen unterliegen auch wir m.E. nicht dem Insolvenzrecht. Ist die Zahlung der Insolvenzgeldumlage entbehrlich?

Sandra
Sandra
2 Monate zuvor

Bei meiner Firma habe ich einen Arbeitsvertrag mit 40 Stunden monatlich. Zeiten und Tage können variieren. Am Jahresanfang fange ich mit 480 Minusstunden auf der Stempelkarte an, die ich dann im laufenden Jahr abarbeiten muss.
Wie sieht es hier mit Urlaubstagen und Krankheitserstattung aus ? Der Arbeitgeber meinte dass der Urlaub im Gehalt verrechnet ist, da dieser über dem Mindestlohn liegt. Die Urlaubstage könnten systemtechnisch nicht verrechnet werden.

Lendzwald
Lendzwald
2 Monate zuvor

Hallo,
unser sv.net/comfort stürzt jedes mal beim Wechsel von der Jahresmeldung 50 auf die Jahresmeldung 92 ab. Bei zu meldenden 50 Personen ist das nicht wirklich hilfreich, wenn jedes Mal der komplette PC neu gestartet werden muss.

Manuela
Manuela
2 Monate zuvor

Guten Tag, wie lautet die Formel für die anteilige Berechnung des Urlaubsanspruches bei einem schwerbehinderten Mitarbeiter, der regelmäßig an 3 festen Tagen in der 5-Tage-Woche arbeitet. Bei Vollzeit werden 30 Tage Urlaub + 5 Tage für die Schwerbehinderung im Jahr gewährt.
Vielen Dank.

Stephanie
Stephanie
2 Monate zuvor

Guten Tag, ist es möglich eine Person die gerne eine Kurzfristige Beschäftigung über 70 Tage bei uns machen würde im späteren Jahr als Auszubildende einzustellen?

Pawlus
Pawlus
2 Monate zuvor

Przepracowa?am w minijob 8 lat. Gdzie mog? stara? si? o emerytur?.

Janine
Janine
2 Monate zuvor

Hallo ich habe seit November 2020 einen Minijob. Am 15. Januar endet mein Minijob und ich bin jetzt festangestellt beim gleichen Arbeitgeber. Nun meine Frage: Kann ich im Januar die vollen 450€ im Minijob verdienen? Und ich habe aus dem Minijob noch Überstunden. Die würde ich mir gerne auszahlen lassen, sodass ich im Januar auf insgesamt 900€ im Minijob kommen würden plus mein Verdienst aus der Festanstellung. Geht das?

Klaus
Klaus
2 Monate zuvor

Ich möchte – als Arbeitnehmer – einen Vertrag über eine kurzfristige Beschäftigung von 70 Tagen verteilt über 9 Monate abschließen. Daraus resultiert ein Urlaubsanspruch von 6 Tagen. Grundsätzlich würde ich mir den Urlaub auch auszahlen lassen, wenn der AG das wünscht. Ist das zulässig oder wird durch die Auszahlung der Urlaubstage die Beschäftingungs-Obergrenze von 70 Tagen überschritten (in einigen Quellen habe ich das so gelesen, leider wurde dort nie eine Rechtsgrundlage genannt …)

Ayman
Ayman
3 Monate zuvor

Hallo,

ab nächster Monat werde ich 250 Euro mönatlich als Entlastungsbetrag nach §45 sGB XI von einer Pflegekassen als Pflegeperson erhalten. Ich und die zu pflegende Personen(zwei Brüder) gehören nicht zu einem Haushalt und sind nicht verwandete. Wir sind Freunde. Die Pflegezeit beträgt 5 Stunden pro Woche.

-Muss ich die Tätigkeit anmelden?

Ich übe zur Zeit eine Übersetzungstätigkeit unter Honorarbasis. Die Einkommen dadurch beträgt ca. 150 Euro monatlich.

-Muss ich die Tätigkeit anmelden?

Zur Info:
ich bin 35 Jahre alt und Vollzeitstudent.

Freundliche Grüße
Ayman

Lia
Lia
3 Monate zuvor

Hallo!

Vor kurzem habe ich einen Mini-Job bekommen und habe eine wesentliche Frage, die bis jetzt leider unbeantwortet ist. Ich habe gehofft, das Sie mir vielleicht helfen könnten. Ich bin Studentin in Deutschland und habe EHIC Krankenversicherung (daher von deutschen KV befreit). Mir wurde aber gesagt, dass wenn ich Job anfange, dann muss ich unbedingt in Deutschland versichert sein (laut Gesetzlinie aus dem Jahr 2017). Weiter wurde es mir aber nichts erläutert. In Internet habe ich aus mehreren Quellen gelesen, dass ich versicherungsbefreit sein soll und das der Arbeitsgeber bestimmte Beiträge zahlen muss. Es geht um Beschäftigung mit einem Verdienst von max 250 Euro (Wir sollen selbst eintragen wie viele Stunden wir gearbeitet haben und dabei nicht 20 Stunde monatlich überschreiten.). Gesetzliche KV kostet etwa 110 Euro, heißt das, dass ich fast meinen ganzen Verdienst dafür ausgeben muss? Oder mit dieser Gesetzlinie aus 2017 ist was anderes gemeint?
P.S. Ich habe keine Deutsche Bürgerschaft, ich komme aber aus einem Europäischen Land, bin 20 Jahre alt, Vollzeitstudent, meine Eltern wohnen außerhalb Deutschland und ich bin in einem EU-Land krankenversichert.

Ich werde sehr dankbar sein, wenn Sie mir helfen könnten. Ich wünsche Ihnen noch frohe Festtage und ein erfolgreiches neues Jahr. :)

Mit freundlichen Grüßen,
Lia

Team der Minijob-Zentrale
Team der Minijob-Zentrale
Reply to  Lia
3 Monate zuvor

Hallo Lia,

durch Ihre EHIC Krankenkarte genießen Sie auch in Deutschland weiter den Versicherungsschutz Ihres Heimatlandes. Nehmen Sie aber eine Beschäftigung in Deutschland auf, kann sich Ihr bestehender Krankenversicherungsschutz ändern. Wir empfehlen Ihnen daher, zuerst vor Aufnahme einer Beschäftigung in Deutschland mit Ihrer Krankenkasse im Heimatland zu sprechen und dort zu klären, ob Sie trotz einer Beschäftigung in Deutschland noch weiterhin über diese Krankenkasse versichert sind.
Üben Sie ausschließlich in Deutschland eine Beschäftigung aus, ist davon auszugehen, dass für diese Beschäftigung auch das deutsche Sozialversicherungsrecht für Sie gilt. Besteht Ihre Krankenversicherung im Heimatland durch diese Beschäftigung nicht weiter, müssen Sie sich in Deutschland tatsächlich selbst krankenversichern. Wir empfehlen Ihnen in diesem Fall, sich an eine gesetzliche Krankenkasse Ihrer Wahl in Deutschland zu wenden.

Freundliche Grüße

Ihr Blog-Team der Minijob-Zentrale