Lesezeit: 2 Minuten

Zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2020

Können mehrere Minijobs gleichzeitig ausgeübt werden?

In Deutschland gibt es viele Arbeitnehmer, die neben ihrer Hauptbeschäftigung einen Minijob ausüben. Aktuell sind rund 2,8 Millionen Minijobber (Stand: März 2018) in einem solchen Nebenjob beschäftigt. Aber ist es eigentlich erlaubt, mehrere Minijobs gleichzeitig auszuüben?

Unabhängig davon, ob Minijobs im gewerblichen Bereich oder im Privathaushalt ausgeübt werden, gelten für Mehrfachbeschäftigungen bestimmte Regeln.

Unter welchen Voraussetzungen darf man mehrere Minijobs gleichzeitig ausüben?

Wer keine sozialversicherungspflichtige Hauptbeschäftigung hat, darf mehr als einen Minijob ausüben, wenn der Gesamtverdienst der Minijobs im Monat die 450-Euro-Grenze nicht überschreitet.

Beispiel:
Karin erhält als Haushaltshilfe bei Familie Meier im Monat 260 Euro. Da sie keine sozialversicherungspflichtige Hauptbeschäftigung ausübt, darf sie bei Frau Perez zusätzlich bis zu 190 Euro im Monat verdienen. Denn mit beiden Minijobs zusammen verdient sie nicht mehr als 450 Euro.
Sollte Karin mit dem Verdienst aus ihrem zweiten Minijob diese Verdiensthöchstgrenze überschreiten, sind beide Beschäftigungen keine Minijobs mehr, sondern sozialversicherungspflichtig.

Ist ein Arbeitnehmer dagegen sozialversicherungspflichtig beschäftigt, darf er nebenher nur einen Minijob ausüben.

Beispiel:
Stefan ist in Teilzeit als Grafikdesigner beschäftigt. Er darf zusätzlich einen Minijob ausüben und bis zu 450 Euro im Monat hinzuverdienen. Ein weiterer Minijob wäre aber mit Ausnahme der Arbeitslosenversicherung versicherungspflichtig.

Immer mehr Minijobber arbeiten im Privathaushalt. Über 300.000 sind bereits bei der Minijob-Zentrale angemeldet. Was für diese Minijobber bei mehreren Nebenjobs zu beachten ist, erfahren Sie im Radio-Interview mit Thomas Methler von der Minijob-Zentrale. Hören Sie rein!

Weitere Informationen rund um die Mehrfachbeschäftigung zeigt unser Erklärfilm:

War der Blogartikel hilfreich für Sie?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
595 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Christian Busskamp
Christian Busskamp
9 Tage zuvor

Hallo,
meine Tochter macht nach den Ferien eine Ausbildung zur Sozialassistentin. Da es eine rein schulische Ausbildung ist und sie dafür auch keine Vergütung bekommt, möchte sie sich noch etwas dazu verdienen. Sie wird Ende August 16 Jahre alt. Nun hat sie zwei Stellen in Aussicht und hat mich gefragt ob sie auch beide machen könnte. Dürfte sie das? Und wenn ja, wieviel darf sie dann maximal verdienen?

Gruß
Christian

Natascha
Natascha
9 Tage zuvor

Hallo,
ich mache zur Zeit eine Ausbildung in Teilzeit und habe dazu noch einen Minijob. Nun bin ich am überlegen noch einen zweiten Anzunehmen. Was kommt auf mich zu, wenn ich unter 450 Euro mit beiden zusammen Verdiene und was kommt auf mich zu wenn ich über 450€ verdiene ?

Sandra Heiskanen
Sandra Heiskanen
15 Tage zuvor

Hallo,
Wir haben eine Au pair aus einem EU-Land (darf in D ohne gesonderte Arbeitsgenehmigung arbeiten). Sie erhält als Au pair 260€ Taschengeld und wir schließen für sie eine Krankenversicherung ab, führen aber keine sozialversicherung ab.
Der Sportverein bei dem sie in ihrer Freizeit spielt hat ihr jetzt einen semi-professionellen Vertrag angeboten, der als Minijob eingestuft wäre und mit dem sie 300€ verdienen könnte. Ist das zulässig oder werden die 260€ auf die 450€-Obergrenze des Minijobs angerechnet, sprich müssten wir sie dann sozialversichern?

Danke!

Lisa Kräußlich
Lisa Kräußlich
24 Tage zuvor

Hallo ich habe einen Minijob, der knapp 450 Euro im Monat abwirft. Diesen über ich für 2 Monate aus. Jetzt möchte ich in diesen 2 Monaten gelegentlich am Wochenende in einem zweiten Minijob arbeiten, sodass ich definitiv in 2 Monaten über die 450 Euro Grenze komme. Ist das möglich, da im restlichen Jahr keine Einnahmen erfolgen?

Viii
Viii
26 Tage zuvor

Hallo,
Ich habe eine Hauptbeschäftigung und einen Minijob, welchen ich wechseln möchte. Mein neuer Minijob braucht mich dringend und überschneidet sich diesen Monat mit meiner Kündigungsfrist im ersten Minijob. Wenn Job 1 mich für Ende Juli abmeldet und Job 2 mich aber schon für Mitte Juli anmeldet, muss ich dann für Job 2 immer Steuern zahlen oder wird er ab nächstem Monat automatisch als ganz normale 450€ Beschäftigung steuerfrei gerechnet? Bekomme ich Probleme für die 2 Wochen die sie sich überschneiden?
Was wäre wenn Job 1 mich für Mitte Juli abmelden würde und Job 2 mich nahtlos wieder anmeldet?

Sarah Wursthorn
Sarah Wursthorn
27 Tage zuvor

Guten Tag. Ich habe 2 neue Jobs angefangen. Und dachte einer ist etwas über 450 Euro.. damit ich versichert arbeiten kann. Nun hat mir die kk angerufen ich wäre unversichert.. auf Nachfrage hieß es bei Job1 ich bin auf 450 Euro angestellt und alles darüber wird auf ein zeitkonto transferiert.. ich fragte dann nach dem 2. Job. Da ich mit diesem sicher über 450 Euro komme. Rechnerisch
552 Euro job1
120euro job 2

Job1 will mir das Gehalt von job 2 abziehen + die Überstunden von job1 damit ich am ende 449 euro gesamt verdiene. Ist sowas rechtens?

Christin
Christin
27 Tage zuvor

Hallo, ich bin selbständig als Tagesmutter. Habe noch einen Minijob, wo ich 84€ verdiene. Darf ich jetzt noch einen Minijob mit 350€ annehmen?

Carmen Zuzeac
Carmen Zuzeac
1 Monat zuvor

Hallo, ich arbeite als Pflegehelfer mit vollzeit und ich habe seit ein Jahr noch einen Minijob mit 450 Basis . Darf ich noch einen minijob haben oder ist verboten?

Inessa E.
Inessa E.
Reply to  Carmen Zuzeac
1 Monat zuvor

Sie dürfen, aber immer dran denken, dass die andere weiteren minijobs werden steuerpflichtig.

Mohammed Irfan
Mohammed Irfan
1 Monat zuvor

Hallo,

ich mache derzeit einen 450 Euro Minijob ab 19.04.2021, der ca. 400 Euro im Monat zahlt. Jetzt habe ich ein weiteres Angebot für einen kurzfristigen Minijob vom 1. Juli 2021 bis 30. September 2021 unterschrieben, der ca. 444 Euro pro Monat zahlt.

Meine Frage ist: Kann ich einen Minijob und einen kurzfristigen Minijob ausüben, ohne dass ich Steuern und Sozialversicherungsbeiträge zahlen muss, oder werden beide Minijobs steuerpflichtig?

Mohammed Irfan
Mohammed Irfan
Reply to  Team der Minijob-Zentrale
1 Monat zuvor

Herzlichen Dank für die Antwort. Ich habe keine steuerpflichtige Beschäftigung wie Nebenjobs. Aber derzeit mache ich nur einen Minijob und ab Juli habe ich für einen weiteren Minijob unterschrieben, der nur für drei Monate ist. Meine Frage ist also, dass im zweiten Minijob-Vertrag nur eine Dauer von 3 Monaten angegeben ist, fällt dieser also unter kurzfristigen Minijob?

Annika
Annika
1 Monat zuvor

Ich habe 2 Minijobs, wobei bei einem das Gehalt immer am Ende des Folgemonats ausgezahlt wird und bei dem anderen am Ende des laufenden Monats. So kommt es allerdings dazu, dass durch die versetzten Auszahlungen Mal mehr als 450 Euro überwiesen werden.
Zählt bei der Berechnung der 450 € Grenze der Monat der geleisteten Arbeitsstunden oder der Monat, in dem das Geld ausgezahlt wird?
Ich hoffe man versteht meine Frage.
Danke!

Aloisia
Aloisia
1 Monat zuvor

Meine Freundin möchte 2 x 450 Euro minijob annehmen. Sie weiß, dass sie nur 1x 450 Euro verdienen darf pro Monat. Was fallen für den 2. 450 Euro M7nijob für zusätzliche Steuern an?

Hubertus
Hubertus
1 Monat zuvor

Hallo.

Wenn ich über zwei Monate zwei Minijobs ausübe, ist es dann möglich in einem Monat mit beiden Minijobs zusammen mehr als 450 € zu verdienen und im zweiten Monat weniger? Als Beispiel: im ersten Monat verdiene ich in der Summe ca 550 € und im zweiten Monat verdiene ich in der Summe 350 €.
Mfg

Hubertus

Markus
Markus
1 Monat zuvor

Hallo zusammen,

wie ist es wenn man einen Festen Job hat und einen 450€ Job, kann ich dann noch zusätzlich ein 165€ Minijob haben? Ich finde dazu leider nichts in Netz, nur in verbindung mit Arbeitsloigkeit, was ich ja nicht bin^^

Danke schon mal für die Antwort :)

LG

Markus

AnHa
AnHa
1 Monat zuvor

Mein Sohn 15 hat aktuell 2 Minijobs mit zusammen ca 160 € – 200 € mtl.
Nun möchte er im August 3 Wochen zusätzlich eine kurzfristige Beschäftigung annehmen ….. Verdienst für die 3 Wochen ca 1200 € ganz grob…..
Wo fällt hier was an an Steuer und wo müssen Steuerklassen hinterlegt werden….. Stimmt es dass dann 2 % an Pauschalsteuer in beiden Minijobs anfällt?
Oder auf was müssen wir hier achten….? Oder geht das überhaupt nicht…. Mit 3 Jobs parallel….?
In den Minijobs nimmt er bezahlten Urlaub in den 3 Wochen der kurzfristigen Beschäftigung.
Danke!
LG

Erion Sopjani
Erion Sopjani
1 Monat zuvor

Hallo ich habe eine frage, mache zurzeit eine ausbildung und mache neben bei einen Minijob 165€, ich würde gerne aber einen 450 euro job dazu nehmen einmal die woche, darf man das?

frage
frage
1 Monat zuvor

Hallo,
können 2 Minijobs in einem Überschneidungszeitraum von 2 Monaten geführt werden?

Also wenn ich den ersten Job 450 euro monatlich verdiene und der sich mit dem 2 Job (330 Euro pro Monat) um 2 Monate überschneidet. Danach würde nur noch der 330 Euro Job fortgeführt werden.

Ist dies erstmal möglich?
Wie hoch wären die Abgaben?
Oder was müsste ich beachten

Anja
Anja
2 Monate zuvor

Hallo.
Ich habe ab den 1.6 einen Vollzeit . Bisher hatte ich 3 Minijobs gemeldet .aus einem wurde der Vollzeit. Ich würde aber gerne die anderen 2 Minijobs behalten . Wie müsste der Arbeitgeber des Minijobs ummelden damit die Arbeitslosenversicherung rausfällt
Aktuelle bin ich 450€
450€ mit stkl3 ( wird Vollzeit )
450€ mit stkl 6 angemeldet

Freue mich über Infos
Mfg Anja

Nicole
Nicole
2 Monate zuvor

Hallo, ich habe eine Teilzeitstelle und einen Minijob(100 euro mtl.) Darf ich noch ein Minijob haben?
Lg und Danke

Selina
Selina
2 Monate zuvor

Hallo,

ich werde bald 6 Monate lang von Mini-Jobs leben, da ich verschiedene Praktika/Seminare (unbezahlt) machen möchte. Meine Frage ist jetzt, wie ich das versteuern muss wenn ich bspw. aus 3 Minijobs circa EUR 1.000 oder mehr einnehme? Wer bezahlt die Krankenversicherung? Und muss ich ich Arbeitslos melden, da keine Vollbeschäftigung vorliegt?

Liebe Grüße und Danke!!

Anne
Anne
2 Monate zuvor

Hallo,
ich habe letzten Monat 60€ beim Minijob A verdient und 420€ beim Minijob B. Werde ich nun direkt sozialversicherungspflichtig? Wenn ja- bleibe ich es wenn ich im nächsten Monat/ im restlichen Jahr unter 450€/Monat bleibe?

Liebe Grüße

Engin Tasdelen
Engin Tasdelen
2 Monate zuvor

Hallo, ich arbeite in Festanstellung Vollzeit und habe noch einen Minijob (300€), darf ich zusätzlich noch einen für 150€ annehmen?
Spielt das Jahreseinkommen aus meinem Hauptjob auch eine Rolle?

Charlie Henk
Charlie Henk
2 Monate zuvor

Hallo, ich bin Abiturientin (17 Jahre alt) und wurde gerne neben meinem Minijob (450 Euro Basis) noch eine kurzfristige Beschäftigung annehmen (für 3 Monate).
Ist dies möglich und was muss ich dabei beachten?
Liebe Grüße
Charlie H.

Ad Shehi
Ad Shehi
Reply to  Team der Minijob-Zentrale
2 Monate zuvor

Welche Steuerklasse ist man als Student mit einem 450-Euro-Minijob und einer kurzfristigen Beschäftigung?
VG
Ad

Andrea Vogel
Andrea Vogel
2 Monate zuvor

Hallo, Ich bin Student und habe zwei Minijobs mit zusammen max. € 450,00.
Nun kann ich im Tennisverein Trainerstunden geben, die über die Trainerpauschale von € 3.000,00 im Jahr abgerechnet werden. Was muss ich hier beachten?
Viele Grüße
Andrea V.

Lea
Lea
2 Monate zuvor

Hallo,
ich bin Studentin und übe seit längerem einen Minijob aus (180€) und nehme jetzt einen zweiten Minijob an (250€). Ich komme also nicht über die 450€-Grenze. Nun muss ich bei meinem zweiten Minijob (Arbeitgeber Land Baden-Württemberg) angeben, ob dieser Minijob eine Haupt- oder Nebenbeschäftigung ist. Ich habe keine Hauptbeschäftigung, sondern nur diese zwei Minijobs. Wie sind diese hier zu werten? Muss einer als Haupt- und einer als Nebenarbeitsverhätnis gemeldet werden?

Stephan
Stephan
3 Monate zuvor

Moin.Ich wechsele zum nächsten ersten meinem Arbeitgeber. Zusätzlich habe ich einen Minijob und habe jeden Monat die 450 € voll.
Ich kann jetzt zusätzlich bei meinem alten Arbeitgeber Sonntags noch arbeiten. Ich war fast 6 Jahre beim letzten AG beschäftigt. Gibt es da eine Sonderregelung?

HEIDEMARIE
HEIDEMARIE
3 Monate zuvor

Meine Putzfrau verdient E80 im Monat und hat zusätzlich einen Hauptjob. Muss ich sie versichern und wie

Romeo
Romeo
3 Monate zuvor

Hallo,

ich habe einen Minijob bei Rewe und habe auch dort einen Sozialversichertenschein zugestellt bekommen. Nebenbei arbeite ich als Kompase und bin mir jetzt nicht sicher, welche Angaben ich abgeben muss. So das ich keine Gehaltseinbußen habe und ich eine andere Steuerklasse eingestuft werde. Aber ich liege mit dem Minijob bei Rewe und der Komparsenstelle unter 450 Euro.

Danke für die Hilfe

Liebe Grüße Romeo

Gaby
Gaby
4 Monate zuvor

Guten Abend,
Ich habe seit 3 Jahren einen Minijob bei dem ich nach Bedarf eingesetzt werde und so zwischen 0 und 450€ im Monat verdiene.
Jetzt habe ich als Vertretung im Krankheitsfall für 3 Monate befristet einen 2. Minijob angenommen.
In den ersten beiden Monaten habe ich nur beim 2. Minijob etwas verdient. Im dritten Monat könnte ich bei beiden Arbeitgebern arbeiten. Darf ich zusammen nur 450€ verdienen auch wenn ich beim 2. Minijob nur 3 Monate beschäftigt war?

Dominik
Dominik
5 Monate zuvor

Ich arbeite als teilzeitkraft und habe einen nebenjob bei dem ich bis zu 380 Euro im Monat verdienen kann
Es gibt aber auch Monate in denen ich bei meiner Nebenstelle keine Arbeit also auch kein Geld habe
Dürfte ich in diesen Monaten wo ich kein Geld bei meinem nebenjob verdiene einen anderen nebenjob machen oder zählt dies dann trotzdem als 2 nebenjobs ?

Martin
Martin
Reply to  Dominik
5 Monate zuvor

Da müsste dich dein 1. Arbeitgeber immer gleichzeitig abmelden – ansonsten kommt bei der Minijob-Zentrale eine Meldung, dass eine “Mehrfachbeschäftigung” vorliegen könnte

Dominik
Dominik
Reply to  Martin
5 Monate zuvor

Gibt es direkt eine zentrale dafür? Wenn ja kann man da anrufen und nachfragen ?

Martin
Martin
Reply to  Dominik
5 Monate zuvor

Die Minijob-Zentrale hat folgende Kontaktdaten:

Unser Service-Telefon ist täglich 24 Stunden erreichbar. Bei speziellen Fragen empfehlen wir, montags bis freitags zwischen 7:00 und 17:00 Uhr anzurufen.
Aus dem Inland:
Telefon: 0355 2902-70799
Telefax: 0201 384-979797

Allerdings sollte die Abmeldung und spätere Anmeldung mit dem Arbeitgeber besprochen und von diesem ausgeführt werden – die Minijob-Zentrale greift in diesen Prozess nicht ein.

Nur in dem Fall, in dem der Arbeitgeber keine Abmeldung vorgenommen hat – bekommt der Arbeitgeber einen Brief, dass es Überschneidungen bei den Minijobs gab und beide Arbeitgeber am Jahresende oder während des Jahres die monatlichen Lohnsummen mitteilen müssen.

Diana
Diana
5 Monate zuvor

Hallo,
ich habe meinen alten Teilzeit Job gekündigt und einen neuen Teilzeit Job angenommen. Zusätzlich habe ich seit einigen Jahren einen 450€ Job ausgeübt. Nun hätte mein alter Arbeitgeber gerne, dass ich dort auch auf 450€ Basis ein paar Stunden arbeite, was für mich auch durchaus möglich wäre.
Würde das funktionieren, dass ich einen Teilzeit Job habe, einen 450€ Job (Minijob) und einen 450€ Job (Steuerklasse 6)?
Und wenn nicht, gibt es eine andere Möglichkeiten beide Nebenjobs zu bedienen?

Last edited 5 Monate zuvor by Diana
Erika Uphoff
Erika Uphoff
5 Monate zuvor

Hallo, ich habe auf 120 Stunden / Monat gearbeitet. Kann diese Arbeit aber gesundheitlich nicht mehr ausüben. Bei einem 450,- Job + einem Putzjob würde es finanziell monatlich nicht ausreichen. Dürfte ich dann noch was dazu verdienen, oder würde das gar nicht gehen?

Catarina
Catarina
5 Monate zuvor

Hallo,
Ich habe seit März 2 Minijobs als Hauslhaltshilfe. Und im September habe ich angefangen, als Selbstständige zu arbeiten (Hauslhaltshilfe), aber die beiden Minijobs nebenbei behalten. Muss ich einen der Minijobs in meiner Steuererklärung angeben? Und füge ich ihn ab dem Datum hinzu, an dem ich meine Selbständigkeit begonnen habe, oder ab dem Beginn des Minijob-Vertrags?

Nicole
Nicole
5 Monate zuvor

Hallo, ich würde gerne wissen ob folgendes richtig ist. Mein Arbeitgeber ist Inhaber zweier Firmen, liegen direkt nebeneinander. Er meinte ich könnte aber nur in einer Putzen (3Std. / Woche) In der anderen bräuchte er aber eine separate Putzkraft, meinte sein Steuerberater. Dort wären es auch 3 Std. Wo soll dass Sinn machen? Es würde doch auch gehen das ich in beiden putze und er mich nur zweimal anmelden muss, oder?

Mathias
Mathias
5 Monate zuvor

Hallo,

ich bin selbstständig als Musiker, Mitglied der KSK und habe einen 450-Euro-Job in einem Kulturhaus. Coronabedingt ist es in beiden Jobs zurzeit nicht möglich Geld zu verdienen. Was muss ich beachten, wenn ich einen weiteren 450-Euro-Job annehmen möchte, um die Zeit zu überbrücken?

Liebe Grüße!

Celine
Celine
5 Monate zuvor

Guten Tag,

ich bin Studentin und übe derzeit einen Minijob auf 450 Euro Basis aus. Darf ich neben meinem Studium und Minijob eine kurzfristige Beschäftigung ausüben?
Derzeit bekommen meine Eltern auch noch Kindergeld für mich. Hat eine zusätzliche kurzfristige Beschäftigung eventuell Auswirkungen auf den Anspruch auf Kindergeld?

Liebe Grüße!

Bettina
Bettina
5 Monate zuvor

Ich werde zum 30.04.21 coronabedingt meinen Arbeitsplatz verlieren.
Schon seit vielen Jahren arbeite ich auf 450 Euro Basis in der Pflege,da ich ursprünglich aus diesem Bereich komme.
Da zurzeit viele Impfzentren medizinisches Fachpersonal suchen,würde ich gerne im Rahmen einer kurzfristigen Beschäftigung dort arbeiten.
Darf ich diese Arbeit noch neben meinem Hauptjob,in dem ich in der Fliegerei momentan freigestellt bin, arbeiten…?
Und wie verhält es sich mit einer evt.Arbeitslosigkeit und dem bestehenden 450Euro Job ?
Vielen Dank für eine Antwort

Gärtner
Gärtner
5 Monate zuvor

Hallo, ich bin vollzeit Angestellter und erhalte bereits zusätzlich 450,- € als Nebenjob. Kann ich einen zusätzlichen Minijob bix max. 450 € ausüben? Evtl. geringer in der aktuellen Pandemie?

Angelika
Angelika
6 Monate zuvor

Hallo,

ich habe 3 Minijobs (272,- / 256,- / 125,-). Liege ich da richtig, dass alle SV-pflichtig sind?
Ich frage nur nochmal nach, da mich jedes Mal ein Mitarbeiter vom Finanzamt (beim Antrag auf Freibeträge der StKl. 6) darauf hinweist, dass ich doch ein Minijob auch über die Minijob-Zentrale, also SV-frei, abrechnen könnte. Kann das wirklich sein?

Hw
Hw
6 Monate zuvor

Hallo,

ich bin seit über ein Jahr für einen 450€ angemeldet, verdient hatte ich aber letztes Jahr nur 4 Monate a 450€, danach nichts mehr. Gemeldet bin ich ja dann aber weiterhin? Nun überlege ich einen anderen 450€ anzunehmen. Wäre das möglich, da ich bei dem anderen ja nichts mehr bekomme. Wir wollten da immer mal schauen ob da noch etwas kommt. Müsste ich mich dort erst abmelden? Bzw. Könnte ich den anderen Job auf „befristeten Nebenjob“ ummelden?
Danke & Gruß

Anschke
Anschke
6 Monate zuvor

Hi
Ich habe eine etwas komplexere Situation. Im Mai 2020 habe ich neben meinem bestehenden Minijob einen weiteren aufgenommen (keine Hauptbeschäftigung vorhanden, da Student). Vertrag wurde für einen kurzfristigen Minijob unterschrieben, ohne meine Kenntnis wurde ich aber als normale 450 euro Kraft angemeldet. Dadurch überschritt ich von Mai bis Juli 2020 die 450 Euro Grenze mit ~50 Euro mit beiden Jobs und Job2 wurde sozialversicherungspflichtiz abgerechnet. Im Jahresdurchschnitt bin ich allerdings unter der Grenze geblieben – wie genau verhält sich das denn nun? Kann ich Beiträge aufgrund der unwissentlichen Falsch Anmeldung von Ag2 Zurück fordern?
Mfg

Katharina
Katharina
6 Monate zuvor

Hallo,

ich habe derzeit 2 Minijobs, welche insgesamt die 450€-Grenze nicht überschreiten. Bei meinem zweiten Minijob werden mir Beiträge zur privaten Kranken- und Pflege-Pflichtversicherung oder Mindestvorsorgepauschale abgezogen. An was liegt dies bzw. kann ich diese zurück erhalten? Ich bin in der Familienversicherung meiner Eltern krankenversichert.

Mit freundlichen Grüßen
Katharina

Sami
Sami
6 Monate zuvor

Hallo,

ich über derzeit 2 Minijobs aus allerdings überschreite ich nicht die 450 Euro mit den beiden Jobs.
Komischerweise werden Steuern von einem Gehalt abgezogen und nachdem ich mich informiert habe ist es so dass ich bei denen in die Steuerklasse 6 geschoben wurde (Aus welchem Grund auch immer).
Was ist zutuen?! und kann ich mir die schon abgezogenen Steuern zurückerstatten?

Mit freundlichem Gruß
Sami

Anonym
Anonym
6 Monate zuvor

Ich habe eine SV pflichtige Hauptbeschäftigung. Zusätzlich einen Vertrag über einen Minijob (450 Euro) in dem ich Corona bedingt nicht arbeiten kann. Nun möchte ich einen weiteren Minijob (450 Euro) aufnehmen, bis ich meinen ersten Minijob wieder ausüben kann. Ist das als Minijob mit pauschalen Abgaben möglich oder wird der zweite Minijob zu meiner Hauptbeschäftigung und somit SV pfichtig?

Selin
Selin
6 Monate zuvor

Hallo,

ich habe seit November einen 450 Euro Job, bei dem ich auch auf 450 Euro komme. Nun habe ich für Januar einen zweiten 450-Euro-Job zugesagt. Ich komme also insgesamt auf 900 Euro monatlich und arbeite nicht über 20h/Woche. Ich bin Studentin. Für den Job im Januar habe ich den Arbeitsvertrag bereits im November unterschieben und auch meine andere Tätigkeit angegeben. Nun sollte ich den Arbeitsvertrag für den Job, den ich eigentlich schon im November angefangen habe, unterschreiben, und mein Arbeitgeber meint, zwei 450-Euro-Jobs gleichzeitig würden nicht gehen, dass mich ein Job als Werkstudentin anmelden muss. Stimmt das denn so? Ich bin davon ausgegangen, dass das ganze nicht so kompliziert sei, vor allem habe ich meinen Arbeitgeber vom November schon mitgeteilt, dass ich im Januar einen zweiten 450-Euro-Job annehmen werde. Eine Aufklärung über die Konsequenzen ist dabei nicht erfolgt – erst jetzt, wo ich den Vertrag unterschreiben soll.
Muss ich Abgaben bei beiden Jobs zahlen oder nur bei einem? Gilt für mich auch die Gleitzone?

Team der Minijob-Zentrale
Team der Minijob-Zentrale
Reply to  Selin
6 Monate zuvor

Hallo Selin,

die Auskunft Ihres Arbeitgebers ist richtig. Üben Sie keine sozialversicherungspflichtige Hauptbeschäftigung aus, können Sie zwar mehrere 450-Euro-Minijobs nebeneinander ausüben. Der gesamte monatliche Verdienst darf jedoch durchschnittlich 450 Euro nicht überschreiten.
Verdienen Sie insgesamt mehr als 450 Euro im Monat, werden alle Beschäftigungen versicherungspflichtig zu Ihrer Krankenkasse gemeldet. Ob für Sie das sogenannte Werkstudentenprivileg Anwendung finden kann (Beschäftigung in der Vorlesungszeit nur maximal 20 Stunden pro Woche), entscheidet Ihre zuständige Krankenkasse.
Liegt Ihr gesamtes Einkommen im Rahmen des sogenannten Übergangsbereichs (450,01 bis 1.300 Euro), finden diese Regelungen auch für Sie Anwendung. Auch hierzu berät Sie Ihre zuständige Krankenkasse.

Freundliche Grüße

Ihr Blog-Team der Minijob-Zentrale

Kristina
Kristina
7 Monate zuvor

Hallo ich bin eine Nageldesignerin auf 450€
Corona bedingt arbeite ich seit November nicht mehr, wann die Studios wieder öffnen dürfen ist auch unklar.
Ende Dezember habe ich eine Möglichkeit einen befristeten Minijob auszuüben der bis Ende Februar gehen soll wo ich nur 4 Stunden wöchentlich arbeiten müsste.
Meine Frage ist darf ich die zwei Minijobs im Januar und Februar ausüben? Ich denke im Nagelstudio würde ich im Januar eh nicht auf volle Stunden kommen sodass ich im Februar mit den zwei Minijobs die 450€ nicht überschreite. (Im Januar bekomme ich vom Studio sowieso keinen Gehalt).

Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus :)

Team der Minijob-Zentrale
Team der Minijob-Zentrale
Reply to  Kristina
7 Monate zuvor

Hallo,

wurde die Beschäftigung vom 1. Juli bis zum 30. Oktober 2020 als kurzfristiger Minijob gemeldet, erfolgt keine Zusammenrechnung mit dem Verdienst aus dem am 1. Mai 2020 aufgenommenen 450-Euro-Minijob. Handelt es sich jedoch bei der neu aufgenommenen Beschäftigung um einen weiteren 450-Euro-Minijob, werden die Verdienste aus beiden Beschäftigungen addiert. In diesem Fall tritt grundsätzlich Versicherungspflicht für beide Minijobs ein. Das gilt auch für Rentner.

Freundliche Grüße

Ihr Blog-Team der Minijob-Zentrale

Emma
Emma
7 Monate zuvor

Hallo,

Ich arbeite momentan als studentische Hilfskraft und verdiene im Schnitt 300€ monatlich. Nun überlege ich, ob ich nicht eine weitere Stelle als studentische Hilfskraft annehmen sollte. Dort würde ich im Schnitt 380€ verdienen. Dabei überschreite ich nie die 20h-Grenze pro Woche.
Dementsprechend würde ich über 450€ monatlich verdienen. Bin ich dann mit beiden Minijobs rentenversicherungspflichtig? Und verliere ich meinen „Platz“ in der Familienversicherung der Krankenkasse?

Vielen Dank im Voraus und
Mit freundlichen Grüßen

Emma

Team der Minijob-Zentrale
Team der Minijob-Zentrale
Reply to  Emma
7 Monate zuvor

Hallo Emma,

üben Sie keine sozialversicherungspflichtige Hauptbeschäftigung aus, können Sie mehrere 450-Euro-Minijobs nebeneinander ausüben. Der gesamte monatliche Verdienst darf jedoch durchschnittlich 450 Euro nicht überschreiten.

Verdienen Sie insgesamt mehr als 450 Euro im Monat, werden alle Beschäftigungen versicherungspflichtig zu Ihrer Krankenkasse gemeldet. Ob für Sie das sogenannte Werkstudentenprivileg Anwendung finden kann (Beschäftigung in der Vorlesungszeit nur maximal 20 Stunden pro Woche), entscheidet Ihre zuständige Krankenkasse.

Auch die Versteuerung der Einkommen kann im Fall der Überschreitung der Verdienstgrenze nicht mehr pauschal mit 2 Prozent erfolgen. Ihr Verdienst wird nach den individuellen Lohnsteuermerkmalen versteuert. Alternativ ist grundsätzlich auch die Zahlung einer pauschalen Lohnsteuer in Höhe von 20 Prozent möglich. Hierzu berät Sie Ihr zuständiges Finanzamt.

Freundliche Grüße

Ihr Blog-Team der Minijob-Zentrale

Ednan
Ednan
Reply to  Team der Minijob-Zentrale
7 Monate zuvor

Hallo
Ich habe seit Juni 2020 zwei Minijobs und eine Hauptbeschäftigung

Mit beiden Jobs verdiene ich 500 Euro
Was passiert jetzt? Muss ich alles zurück zahlen?
Lg

Team der Minijob-Zentrale
Team der Minijob-Zentrale
Reply to  Ednan
7 Monate zuvor

Hallo Ednan,

neben Ihrer sozialversicherungspflichtigen Hauptbeschäftigung dürfen Sie genau einen 450-Euro-Minijob sozialversicherungsfrei ausüben. Hierbei ist die zeitliche Reihenfolge maßgebend, in welcher beide Minijobs aufgenommen werden. Der zeitlich zuerst gemeldete 450-Euro-Minijob bleibt für Sie sozialversicherungsfrei.

Jeder weitere – ggf. auch höher entlohnte – 450-Euro-Minijob wird zusammen mit der Hauptbeschäftigung sozialversicherungs- und steuerpflichtig an Ihre Krankenkasse gemeldet. Hierbei spielt es auch keine Rolle, ob die Verdienste aus beiden Minijobs zusammen 450 Euro überschreiten. Mit Ausnahme der Arbeitslosenversicherung fallen dann auch für Sie als Arbeitnehmer Sozialversicherungsbeiträge in diesem zweiten Minijob an.

Auch die Versteuerung des Einkommens aus dem zweiten Minijob neben einer Hauptbeschäftigung kann nicht mehr pauschal mit 2 Prozent erfolgen. Ihr Verdienst wird nach den individuellen Lohnsteuermerkmalen versteuert. Alternativ ist grundsätzlich auch die Zahlung einer pauschalen Lohnsteuer in Höhe von 20 Prozent möglich.

Suchen Sie also am besten schnellstmöglich das Gespräch mit Ihrem zweiten Minijob-Arbeitgeber. Er wird die Korrektur der Meldedaten vornehmen.

Freundliche Grüße

Ihr Blog-Team der Minijob-Zentrale

Samniang Ketnuam
Samniang Ketnuam
8 Monate zuvor

Hallo,
meine Frau hat seit 10 Jahren einen Midijob (Brutto 490 Euro/ Netto 390,15). Hier ist sie gesetzlich krankenversichert. Dazu hat sie noch einen Minijob (Netto 200 Euro). Jetzt möchte der Arbeitgeber des Midijobs die Arbeitszeit verringern. Dadurch würde meine Frau dort nur noch 250 Euro verdienen. Also hätte sie dann 2 Minijobs. Frage: Was passiert mit der Krankenversicherung ?
Es bestünde die Möglichkeit noch einen dritten Minijob (120 Euro) anzunehmen. Dann hätte sie 3 Minijobs mit zusammen 570 Euro. Was käme dann auf sie zu (Sozialabgaben und Krankenversicherung) ?
LG und vielen Dank im Voraus
Samniang und Michael

Team der Minijob-Zentrale
Team der Minijob-Zentrale
Reply to  Samniang Ketnuam
8 Monate zuvor

Hallo Samniang und Michael,

ohne sozialversicherungspflichtige Hauptbeschäftigung kann man auch mehrere 450-Euro-Minijobs parallel ausüben. Solange der gesamte Verdienst aus allen Minijobs 450 Euro nicht überschreitet, bleiben die Beschäftigungen sozialversicherungsfrei – mit Ausnahme der Rentenversicherung. Hier ist ein Minijobber versicherungspflichtig, kann sich aber auf Antrag von der Rentenversicherungspflicht befreien lassen. Eine eigene Krankenversicherung ergibt sich aus einem Minijob jedoch nicht. Ggf. kann durch die Krankenkasse geprüft werden, ob die Versicherung im Rahmen der Familienversicherung möglich ist.
Wird die Verdienstgrenze von durchschnittlich 450 Euro im Monat überschritten, werden alle Beschäftigungen versicherungspflichtig zur Krankenkasse gemeldet. Der Arbeitnehmer trägt dann die hälftigen Beiträge zu allen Zweigen der Sozialversicherung. Über die genaue Höhe der Beiträge informiert Sie die jeweilige Krankenkasse.
Auch die Versteuerung des Verdienstes kann dann nicht mehr pauschal mit 2 Prozent erfolgen. Vielmehr werden die Einkommen nach den individuellen Lohnsteuermerkmalen des Beschäftigten versteuert (z. B. Lohnsteuerklasse 1 und 6). Alternativ kann eine pauschale Lohnsteuer in Höhe von 20 Prozent gewählt werden. Die Entscheidung darf grundsätzlich der Arbeitgeber treffen. Rund um das Thema Steuern berät Sie darüber hinaus Ihr zuständiges Finanzamt.

Freundliche Grüße

Ihr Blog-Team der Minijob-Zentrale

Anonym
Anonym
8 Monate zuvor

Guten Tag,

ich in Student in Ausbildung. Ich habe eine Haupttätigkeit (620,-€ brutto/mtl.) der ich nachgehe. Ich habe mich vor ca. 1 Monaten bei einem Fitnessstudio als Minijob/auf 450,-€ Basis angemeldet. Allerdings haben diese aktuell geschlossen, wodurch ich der Arbeit aktuell nicht nachgehe. Nun möchte ich einen weiteren 450,-€ annehmen. Was muss ich hierbei beachten? Dieser 2. Job auf geringfügiger Basis wird dann auf den Lohn meiner Haupttätigkeit angerechnet und ist steuerpflichtig, richtig?
Ist es generell möglich mehrere/unbegrenzte Minijobs auszuüben (natürlich mit entsprechender Versteuerung dann) ?

Mit freundlichen Grüßen

Team der Minijob-Zentrale
Team der Minijob-Zentrale
Reply to  Anonym
8 Monate zuvor

Hallo,

ja, das ist grundsätzlich möglich.
Neben Ihrer sozialversicherungspflichtigen Hauptbeschäftigung dürfen Sie genau einen 450-Euro-Minijob sozialversicherungsfrei ausüben. Hierbei ist die zeitliche Reihenfolge maßgebend, in welcher die Minijobs aufgenommen werden. Der zeitlich zuerst gemeldete 450-Euro-Minijob bleibt für Sie sozialversicherungsfrei.

Jeder weitere – ggf. auch höher entlohnte – 450-Euro-Minijob wird zusammen mit der Hauptbeschäftigung sozialversicherungs- und steuerpflichtig an Ihre Krankenkasse gemeldet. Hierbei spielt es auch keine Rolle, ob die Verdienste aus den Minijobs zusammen 450 Euro überschreiten. Mit Ausnahme der Arbeitslosenversicherung fallen dann auch für Sie als Arbeitnehmer Sozialversicherungsbeiträge an. Ob für Sie dann das sogenannte Werkstudentenprivileg weiter Anwendung finden kann (Beschäftigung in der Vorlesungszeit nur maximal 20 Stunden pro Woche), entscheidet Ihre zuständige Krankenkasse.

Neben Ihrer Hauptbeschäftigung und dem 450-Euro-Minijob könnten Sie jedoch parallel noch kurzfristige Minijobs sozialversicherungsfrei ausüben. Kurzfristige Minijobs werden nicht mit dem Hauptjob und dem 450-Euro-Minijob zusammengerechnet. Vielleicht interessiert Sie hierzu auch unser Blogbeitrag: Hauptjob, 450-Euro-Minijob und kurzfristiger Minijob! Geht das? http://t1p.de/Blogbeitrag-Hauptjob-Minijob-kurzfristig

Freundliche Grüße

Ihr Blog-Team der Minijob-Zentrale

Mary
Mary
8 Monate zuvor

Hallo,
ich würde gerne neben meiner kurzfristigen Beschäftigung (70 Tage Regelung) einen Minijob aufnehmen. Allerdings möchte ich sozialversicherungsfrei bleiben.
Könnt ihr mir sagen, wie dann abgerechnet wird? Muss ich sowohl unter 70 Tagen als auch unter 450€ bleiben?
Vielen Dank vorab.
Mary

Mary
Mary
Reply to  Mary
8 Monate zuvor

PS.: Ich bin aktuell Studentin

Team der Minijob-Zentrale
Team der Minijob-Zentrale
Reply to  Mary
8 Monate zuvor

Hallo Mary,

das können Sie ohne weiteres tun. Die Verdienste aus einem kurzfristigen Minijob und einem 450-Euro-Minijob werden nicht addiert.
Bei einem 450-Euro-Minijob gibt es keine zeitliche Beschränkung. Diesen können Sie auch an weit mehr als 70 Tagen im Jahr regelmäßig ausüben. Wichtig ist bei dieser Art von Minijob, dass der monatliche Verdienst 450 Euro im Durchschnitt nicht überschreitet. Die Meldungen zur Sozialversicherung und die Abrechnung übernimmt – wie auch im kurzfristigen Minijob – Ihr Arbeitgeber für Sie.
Als 450-Euro-Minijobber sind Sie rentenversicherungspflichtig. Von dieser Rentenversicherungspflicht können Sie sich jedoch auf Antrag befreien lassen. Versteuert wird Ihr Einkommen entweder pauschal mit 2 % oder individuell nach Ihren Lohnsteuermerkmalen. Hier darf Ihr Arbeitgeber entscheiden. Er wird aber immer Ihre persönliche Gesamtsituation betrachten, damit Ihnen keine Nachteile entstehen.

Freundliche Grüße

Ihr Blog-Team der Minijob-Zentrale

Simon
Simon
8 Monate zuvor

Liebes Minijob-Team,

Ich übe aktuell neben meinem Studium einen Minijob aus, bei dem ich normalerweise 450€ monatlich verdiene. Wegen des ersten Lockdowns konnte ich nicht arbeiten und habe entsprechend zwei Monatsgehälter weniger bekommen und liege somit weit unter den 5400€ für dieses Jahr. Diesen Dezember bekomme ich die 450€ voll ausgezahlt.
Wäre es jetzt für mich möglich, für Dezember einen anderen Job zusätzlich anzunehmen, bei dem ich die 450€ verdienen würde? Ich würde damit den Betrag von 5400€ für dieses Jahr ja nicht überschreiten.

Vielen Dank und freundliche Grüße,
Simon

Team der Minijob-Zentrale
Team der Minijob-Zentrale
Reply to  Simon
8 Monate zuvor

Hallo Simon,

dass ich nicht möglich.

Die Jahresverdienstgrenze von 5.400 Euro gilt für eine ununterbrochene Beschäftigung von 12 Monaten. Besteht die Beschäftigung nicht für 12 durchgehende Monate, wird die Jahresverdienstgrenze anteilig berechnet. Nehmen Sie einen zweiten Minijob auf, erfolgt die erneute Betrachtung ab dem Zeitpunkt der Aufnahme des zweiten Minijobs. Das bedeutet Sie dürften im Zeitraum vom Dezember 2020 bis November 2021 mit beiden Beschäftigungen 5.400 Euro verdienen. Besteht die zweite Beschäftigung nur für den Monat Dezember 2020, dürfen Sie 450 Euro mit beiden Beschäftigungen in Summe nicht übersteigen.

Freundliche Grüße

Ihr Blog-Team der Minijob-Zentrale