Impressum

Allgemeine Informationspflichten gemäß § 5 Telemediengesetz und § 55 Rundfunkstaatsvertrag

Die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See ist eine rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung und besitzt Dienstherrnfähigkeit (§ 29 SGB IV in Verbindung mit § 143 Abs. 1 SGB VI).

Dieses Impressum gilt für den gesamten Internet-Auftritt der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See sowie für die folgenden Social-Media-Profile:

Facebook: http://www.facebook.com/kbs.karriere.kickoff
Twitter: http://www.twitter.com/minijobzentrale
Blog: http://blog.minijob-zentrale.de
Youtube: http://www.youtube.com/user/MinijobZentrale

Herausgeber:
Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See
Pieperstraße 14-28
44789 Bochum

Postanschrift:
Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See
44781 Bochum
Tel. 0234/304 – 0
Fax 0234/304 – 66050
E-Mail an die Zentrale der KBS

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesversicherungsamt
Friedrich-Ebert-Allee 38
53113 Bonn

Redaktion:
Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See
Referat 0.5
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing
Dr. Wolfgang Buschfort (verantwortlich)
Marcus Mühlig
Kai Brehmer
Stefanie Lux
Laura Stankjawitschjute

E-Mail an das Referat 0.5

Steueridentifikationsnummer
DE 124089627

Das Internetangebot wird herausgegeben von der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See, vertreten durch die Geschäftsführung, Erster Direktor Dr. Georg Greve, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Bildnachweis:

Im Blog der Minijob-Zentrale findet vornehmlich lizenzfreies Bildmaterial Verwendung.

Bildagenturen:
iStockphoto, Fotolia

Liste der Fotografen und Urheber, deren Bildmaterial im Blog der Minijob-Zentrale Verwendung findet:
© Urheber:
Edler von Rabenstein
© Urheber – iStockphoto.com
bowdenimages, JMichl, Ljupco, tomazl
© Urheber – Fotolia.com
Africa Studio, Doc Rabe Media, GianlucaCiroTancredi, Gina Sanders, goodluz, Hannes Eichinger, Kesu, Kirill Kedrinski, Klaus Eppele, Knut Wiarda, kolinko_tanya, LianeM, M. Schuppich, Marco2811, Matthias Buehner, Milles Studio, motorradcbr, Peter Maszlen, Photographee.eu, Picture-Factory, Rita Kochmarjova, rupbilder, SergiyN, Stefan Körber, ThCa, Thomas Reimer, ufotopixl10, vschlichting, Zerbor

4 Kommentare zu “Impressum

  1. Hallo
    Hätte da mal eine frage .da ich dazu nichts finde
    Ich arbeite bei einer Reinigung und das von Montag bis Freitag verdiene gerade mal 154 Euro .jetzt sagt mein chef mir stehen 19 Tage Urlaub zu .
    Kann man die sich auch auszahlen lassen
    Ich bekomme keine Vertretung und muss aber bis März den Urlaub nehmen

    Gefällt mir

  2. Hallo Frau Blauhut,

    vielen Dank für Ihre Anfrage vom 8. Dezember 2015. Wir teilen Ihnen folgendes mit:

    In der Regel ist es nicht zulässig, den gesetzlich zustehenden Urlaubsanspruch abzugelten. Kann der Urlaub jedoch wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses ganz oder teilweise nicht mehr gewährt werden, so ist er abzugelten (§ 7 Abs. 4 BUrlG).

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Blog-Team der Minijob-Zentrale

    Gefällt mir

  3. Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich habe eine Frage zum Thema „Sozialversicherungen“.
    Ich habe eine geringfügige Beschäftigung mit einem Monatsgehalt von 195€ Brutto und bezahle den vollen Rentenversicherungsbeitrag. Nun wurde mir eine weitere geringfügige Beschäftigung mit einem Monatsgehalt von 72€ Brutto angeboten.
    Mein Mann ist vollzeitbeschäftigt und ich bin über ihn krankenversichert.
    Wie viele Abgaben und in welcher Höhe müsste ich also bei einer zweiten geringfügigen Beschäftigung an die Sozialversicherung zahlen?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Galina Arnbrecht

    Gefällt mir

  4. Hallo Frau Arnbrecht,

    vielen Dank für Ihre Anfrage! Wenn ich Sie richtig verstehe, möchten Sie einen zweiten Minijob aufnehmen und zahlen in Ihrem aktuellen Minijob Pflichtbeiträge zur Rentenversicherung.

    Der Pflichtbeitrag zur Rentenversicherung beträgt 18,7 Prozent und wird von mindestens 175 Euro Arbeitsentgelt berechnet. Das bedeutet, dass Sie mindestens 32,73 Euro an Beiträgen für die Rentenversicherung zahlen. Dabei trägt der Arbeitgeber seinen Anteil vom tatsächlich gezahlten Arbeitsentgelt. Den Rest bist zum Rentenversicherungsbeitrag zahlen Sie als Minijobberin alleine. Bei Personen, die mehrere Minijobs ausüben, werden die Arbeitsentgelte für die Prüfung der Mindestbeitragsbemessungsgrundlage von 175 Euro zusammen addiert. Informieren Sie sich zu diesem Thema über unsere Broschüre „Mit Minijobs die Rente sichern“ https://www.minijob-zentrale.de/DE/Service/03_service_rechte_navigation/DownloadCenter/1_Broschueren_und_Info_Blaetter/1_gewerblich/02_19907_Mit_Minijobs_die_Rente_sichern.pdf?__blob=publicationFile&v=2

    Wir hoffen Ihnen weitergeholfen zu haben und verbleiben

    mit freundlichen Grüßen
    Ihr Blog-Team der Minijob-Zentrale

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s