Folgende Beiträge finden Sie in der Kategorie Rentenversicherung:

Wie Arbeitgeber für die Rente ihrer Minijobber sorgen

Unabhängig davon, ob im 450-Euro-Minijob Rentenversicherungspflicht besteht oder nicht – die Arbeitgeber sorgen mit ihren Beitragszahlungen auch immer für die spätere Rente der Minijobber. Mit Zahlung der Pauschalbeiträge zur Rentenversicherung wird einerseits die spätere Rente erhöht. Außerdem wird die Dauer des Minijobs auch anteilig zur Sicherung von Mindestversicherungszeiten angerechnet.

Minijob-Zentrale prüft Meldungen zur Sozialversicherung und informiert die Arbeitgeber

Minijob-Zentrale prüft Meldungen zur Sozialversicherung und informiert die Arbeitgeber Die Minijob-Zentrale prüft jährlich die Vollständigkeit der erforderlichen Meldungen zur Sozialversicherung für das Vorjahr. Im Monat Mai schreiben wir die Arbeitgeber an und informieren, ob eine Meldung fehlt. Der Arbeitgeber kann diese dann problemlos nachreichen. Die Meldungen zur Sozialversicherung sind für die Arbeitnehmer besonders wichtig, da…

Firmenservice – Das neue kostenlose Beratungsangebot der Rentenversicherung

Für alle Fragen rund um das Thema Minijobs steht Arbeitgebern das Service-Center der Minijob-Zentrale montags bis freitags in der Zeit von 7 bis 17 Uhr unter der Rufnummer 0355 2902-70799 zur Verfügung. Darüber hinaus verfolgt die Deutsche Rentenversicherung mit dem Firmenservice das Ziel, die Gesundheit und die Beschäftigungsfähigkeit von Arbeitnehmern präventiv sowie nachhaltig zu stärken und ein vorzeitiges Ausscheiden aus dem Erwerbsleben zu vermeiden. Dies gilt auch für Minijobber.