Neu auf YouTube: Unsere Antworten auf Ihre Fragen

Wie viel darf man bei einem Minijob verdienen? Hat man bei einem Minijob Anspruch auf Urlaub und gilt eigentlich der Mindestlohn? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir auch auf YouTube.

Gruppenfoto Reihe

Neu bei YouTube: Wir beantworten Ihre Fragen

In unserer neuen Reihe „Minijob? Wir antworten!“ haben wir häufig an uns gestellte Fragen zusammengefasst. In kurzen und informativen Videos geben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Minijob-Zentrale Auskunft über gewerbliche Minijobs. Schauen Sie einfach mal rein!

Die Videos im Einzelnen: Weiterlesen

Best of Blog 2016 – Unsere 5 erfolgreichsten Blogbeiträge

Unsere Blog-Highlights 2016

Die 5 erfolgreichsten Blogbeiträge 2016

In einem Rückblick stellen wir unsere 5 erfolgreichsten Blogbeiträge aus dem Jahr 2016 vor:

Platz 1: Minijobs für Schüler – Mit Ferienjobs das Taschengeld aufbessern 

Viele Schüler nutzen die Ferien und verdienen sich mit einem Minijob etwas hinzu. Worauf Schüler achten sollten und wie man den passenden Ferienjob findet.

Weiterlesen

Warum sich kurzfristige Minijobs in der Weihnachtszeit besonders lohnen

Weihnachtszeit

Weihnachtszeit

Gerade in der Weihnachtszeit sind kurzfristige Minijobs so begehrt wie nie. Anders als bei einem 450-Euro-Minijob können Aushilfen bei einem kurzfristigen Minijob so viel verdienen, wie sie möchten. Auch Arbeitgeber profitieren von geringen Sozialabgaben für kurzfristige Minijobber.

Wann liegt ein kurzfristiger Minijob vor?

  • Entscheidend ist ausschließlich die zeitliche Befristung. Ein kurzfristiger Minijob liegt vor, wenn dieser von Beginn an für längstens drei Monate oder 70 Arbeitstage im Kalenderjahr vereinbart wird.
  • Die Höhe des monatlichen Verdienstes spielt keine Rolle und ist nach oben nicht begrenzt. Es gelten natürlich auch hier die Regelungen zum Mindestlohn.

Weiterlesen

Für Sie da – Beratung rund um Minijobs

 

Für alle Fragen rund um das Thema Minijobs bieten wir mit unserem Service-Center ein umfassendes Beratungsangebot an. Sowohl telefonisch als auch schriftlich informieren wir Arbeitgeber und Minijobber über alles Wissenwerte rund um geringfügige Beschäftigungen im gewerblichen Bereich und Minijobs in Privathaushalten.

IMG_1263

Das Service-Center der Minijob-Zentrale ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 7 bis 17 Uhr wie folgt zu erreichen:

  • Tel.: (03 55) 29 02 – 7 07 99
  • Fax: (02 01) 3 84 – 97 97 97
  • Online-Kontaktformular
  • E-Mail: minijob@minijob-zentrale.de

 

Neben der Minijob-Zentrale als Einzugs- und Beratungsstelle für Minijobs halten auch andere Einrichtungen Informationen bereit, die hilfreich sein können (von A bis Z): Weiterlesen

Sozialversicherung im Internet

Neue Version des Ausfüllhilfe-Programms sv.net: Ab sofort mit Abfrage der Versicherungsnummer

Das Programm sv.net ist eine elektronische Ausfüllhilfe und ermöglicht es den Arbeitgebern, Beitragsnachweise und insbesondere Meldungen zur Sozialversicherung zu erstellen und diese an die Minijob-Zentrale oder eine andere Einzugsstelle zu übermitteln. sv_net1

Seit dem 1. Juli 2016 können Arbeitgeber mit sv.net ohne großen Aufwand Versicherungsnummern direkt bei der Rentenversicherung anfordern, wenn diese dem Arbeitnehmer nicht bekannt ist. Unter Angabe der persönlichen Daten des Arbeitnehmers wird ein Anforderungsdatensatz verschickt.

Weiterlesen

Minijobs für Schüler: mit Ferienjobs das Taschengeld aufbessern

Aktualisiert am 21.03.2017

Viele Schüler nutzen in den Ferien ihre Zeit für einen Ferienjob. Die meisten wählen hierfür einen Minijob. Wie viel dürfen Schüler arbeiten? Für wen gilt der Mindestlohn? Was Schüler mit einem Minijob noch  beachten sollten, beantworten wir hier.

Weiterlesen

Von der Schulbank in die Berufswelt

Kellnerin bereitet Kaffee in einer Maschine vor.

Mit dem Ausstellungstag des Abschluss-Zeugnisses ist es soweit:
Die Schulzeit hat ein Ende, es dauert aber noch einige Zeit bis die Ausbildung anfängt. Häufig überbrücken Schulabgänger diese freie Zeit mit Auhilfsjobs.

Folgende Regeln entscheiden darüber, ob für den Aushilfsjob Sozialversicherungsbeiträge gezahlt werden:

Weiterlesen

Nachgefragt (5): Studenten mit mehreren Jobs

5. Teil unserer Rubrik „Nachgefragt!“ Hier gibt unser Service-Center regelmäßig Antworten auf aktuelle Fragen.

Nachgefragt von Lea aus Münster:Robin

Ich bin Studentin und  habe schon lange einen Minijob. Dort arbeite ich 10 Stunden in der Woche und verdiene im Monat 410 Euro. Wenn ich jetzt gelegentlich einen weiteren kurzfristigen Job annehme und insgesamt mehr als 450 Euro im Monat verdiene, welche Auswirkungen hat das für mich?

Beantwortet von Robin aus dem Service-Center:

Neben Ihrer dauerhaften Tätigkeit (450-Euro-Minijob) können Sie zusätzlich auch eine sogenannte kurzfristige Beschäftigung  ausüben. Diese ist begrenzt auf drei Monate oder 70 Arbeitstage im Kalenderjahr.

Die Höhe des Verdienstes aus der kurzfristigen Beschäftigung ist unerheblich. Auf Ihren 450-Euro-Minijob hat diese Beschäftigung keine Auswirkungen.

Was Sie als Studentin darüber hinaus interessieren könnte, finden Sie auf unserer Internetseite unter Besonderheiten für Studenten.

Allgemeine Informationen zu kurzfristigen Beschäftigungen haben wir dort ebenfalls zusammengefasst.

 

Weitere Beiträge aus unserer Rubrik „Nachgefragt“:

Nachgefragt (16): Was passiert, wenn ein Beitragsnachweis zu spät übermittelt wird?

Nachgefragt (15): Unfallversicherung bei Minijobbern

Nachgefragt (14): Weihnachtsgeld für Minijobber

Nachgefragt (13): Krankenversicherung für Minijobber

Nachgefragt (12): Mit Rentenversicherungspflicht volle Ansprüche sichern

Nachgefragt (11): Einfache Anmeldung einer Haushaltshilfe

Nachgefragt (10): Mehrere Minijobs neben einer Hauptbeschäftigung

Nachgefragt (9): Lohnfortzahlung auch für Minijobber

Nachgefragt (8): Kosten einer Haushaltshilfe

Nachgefragt (7): Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub

Nachgefragt (6): Vollständigkeit von Meldungen

Nachgefragt (5): Studenten mit mehreren Jobs

Nachgefragt (4): Änderung der Geschäftsadresse

Nachgefragt (3): Rente und Hinzuverdienstgrenze

Nachgefragt (2): Studenten und Minijobs

Nachgefragt (1): Anmeldung eines Minijobbers