Folgende Beiträge finden Sie in der Kategorie 450-Euro-Minijobs:

Unfall im Minijob – So hilft die Unfallversicherung

Schon ein kleiner Unfall kann auch für Minijobber große Auswirkungen haben. Daher ist die gesetzliche Unfallversicherung eine Pflichtversicherung für alle Arbeitgeber. Wer einen Minijobber beschäftigt, muss diesen auch zwangsläufig bei der Unfallversicherung anmelden. Wann die Unfallversicherung greift und welche Leistungen sie erbringt, erklären wir in unserem Blog.

Rentenversicherungspflicht im Minijob: Was ist bei der Befreiung zu beachten?

Minijobber sind rentenversicherungspflichtig und haben dadurch in der Rentenversicherung die gleichen Ansprüche wie alle anderen Beschäftigten auch. Sie haben jedoch die Möglichkeit, sich von der Zahlung eigener Beiträge zu befreien. In diesem Beitrag erklären wir, was Minijobber und Arbeitgeber hierfür tun müssen und was das für die spätere Rente bedeutet.

Haben Minijobber Anspruch auf monatliche Lohnabrechnungen? (Nachgefragt #38)

Frau Müller betreibt einen kleinen Bio-Laden. Sie verkauft Obst und Gemüse und beschäftigt unregelmäßig bis zu sechs Minijobber. Sie zahlt pünktlich den Lohn an ihre Minijobber und die Abgaben an die Minijob-Zentrale. Frau Müller war bislang der Meinung, das sei ausreichend. Lohnabrechnungen hat sie bis dato nicht ausgestellt. Nun verlangt eine neue Minijobberin die Aushändigung einer monatlichen Lohnabrechnung. Frau Müller möchte wissen, ob sie Lohnabrechnungen für ihre 450-Euro-Minijobber erstellen