Folgende Beiträge finden Sie in der Kategorie 450-Euro-Minijobs:

Höhere Steuerfreibeträge: Mehr Geld im Ehrenamt oder als Übungsleiter

Ob im Ehrenamt oder als Übungsleiter: Viele Vereine und gemeinnützige Einrichtungen beschäftigen Minijobber. Steuerlich werden diese Beschäftigungen besonders gefördert. Seit Januar 2021 gelten höhere Steuerfreibeträge: Die Ehrenamtspauschale und die Übungsleiterpauschale wurden angehoben. Was das für Arbeitgeber und Arbeitnehmer bedeutet und wie man Geld bei der Steuer sparen kann, erklären wir mit diesem Beitrag.

Minijob 2021: Insolvenzgeldumlage steigt zum Jahreswechsel

Während der Corona-Pandemie hat sich die wirtschaftliche Situation vieler Arbeitgeber verschlechtert. Immer mehr Bedeutung gewinnt daher die Insolvenzgeldumlage. Zum Jahreswechsel wird die Insolvenzgeldumlage nun erhöht. Wie hoch die Insolvenzgeldumlage für Minijobber ab 2021 ist und wie auch der Minijobber davon profitiert, erklären wir in diesem Beitrag.

2021: Mindestlohn steigt auch im Minijob stufenweise

Im kommenden Jahr steigt der gesetzliche Mindestlohn erneut. Von derzeit 9,35 Euro wird er zum 1. Januar 2021 auf 9,50 Euro erhöht. Insgesamt steigt der Mindestlohn bis zum 1. Juli 2022 in einem 4-Stufen-Modell bis auf 10,45 Euro. Davon profitieren auch Minijobber. Was für Arbeitgeber und Minijobber wichtig ist, erklären wir in diesem Beitrag.