Die unterschätzte Gefahr: Unsere Tipps gegen Haushaltsunfälle

Jedes Jahr verunglücken hunderttausende Deutsche im eigenen Haushalt und die Statistik zählt rund drei Millionen Unfälle pro Jahr. In einer Umfrage ist die Minijob-Zentrale gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut Forsa der Frage nachgegangen, wo und bei welchen Tätigkeiten die meisten Haushaltsunfälle passieren. Alle Umfrageergebnisse finden Sie auf der Website der Minijob-Zentrale.

Mit ein paar einfachen Tricks lassen sich aber viele Unfälle im Haushalt vermeiden. Unsere Tipps für ein sicheres Zuhause gibt es hier auf einen Blick:

1. Zeitplanung
Bei allen Arbeiten in Haus und Garten gilt es, genug Zeit und Pausen einzuplanen. Übereilte und unvorbereitete Handlungen führen zu Unachtsamkeit und erhöhen die Gefahr, zu verunglücken.

2. Ausrüstung
Egal, ob es darum geht, die Fenster zu wischen oder den Schrank abzustauben: Die richtige Ausrüstung ist das A und O. Wer die passenden Hilfsmittel und Werkzeuge benutzt, in diesem Fall eine ausreichend hohe und standsichere Leiter, macht sich das Leben leichter – und sorgt für Sicherheit.

3. Unterstützung
Viele Aufgaben im Haushalt sind körperlich anstrengend. Besonders im Alter gehen sie häufig nicht mehr so leicht von der Hand. Rechtzeitig um Unterstützung zu bitten, entlastet Körper und Geist und schützt vor Unfällen durch Überlastung.

4. Fitness
Regelmäßige Bewegung und eine gesunde Ernährung halten nicht nur jung und fit, sondern schützen auch in den eigenen vier Wänden. Wem es körperlich gut geht, der kann die Aufgaben im Haushalt leichter stemmen und übernimmt sich seltener.

Darüber hinaus helfen ein paar Kniffe, die Unfallrisiken zu minimieren. Potenzielle Sturzgefahren lassen sich meist einfach beseitigen. Das können Türschwellen und hochstehende Teppichkanten sein, aber auch rutschige Treppenstufen. Wer hier vorsorgt, senkt die Gefahr zu verunglücken. Andere Gefahrenquellen sind weniger offensichtlich und erfordern einen achtsamen Blick: Hierzu zählen zum Beispiel abgetragene Hausschuhe mit glatter Sohle, die einen Sturz herbeiführen können. Umsichtigkeit sichert in diesen Fällen die eigene Gesundheit.

Minijobber in Privathaushalten unterstützen ihre Arbeitgeber oft bei der Arbeit in Haus und Garten und entlasten berufstätige Eltern und Senioren im Alltag. Dadurch bewegen sich die Haushaltshilfen täglich dort, wo statistisch gesehen die meisten Unfälle geschehen. Durch die Anmeldung bei der Minijob-Zentrale sind sie in der Unfallversicherung abgesichert – mit einem gerechten Zeitplan für die Arbeit und Informationen zu Gefahrenquellen schaffen Arbeitgeber eine zusätzliche Basis für Vertrauen und Sicherheit.

Alle Vorteile der Anmeldung von Minijobs in Privathaushalten zeigen wir in unserem Erklärvideo:

Hier können Sie Ihre Haushaltshilfe online anmelden oder den Haushaltsscheck herunterladen: Haushaltshilfe hier anmelden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s