Neuer Minijobber? Mehr Durchblick dank Personalfragebogen!

Um einen Minijobber bei der Minijob-Zentrale anmelden zu können, muss der Arbeitgeber vor Beginn der Beschäftigung einige Dinge klären. Der Arbeitgeber prüft zum Beispiel, ob es sich tatsächlich um einen Minijob handelt und welche Abgaben zukünftig entstehen.

Um diese Prüfung für Arbeitgeber zu vereinfachen, hat die Minijob-Zentrale in Zusammenarbeit mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) einen Personalfragebogen erstellt. Diese Checkliste können sich Arbeitgeber kostenlos auf unserer Webseite herunterladen.

Mit dem Personalfragebogen erfassen die Arbeitgeber alle notwendigen Daten ihres Arbeitnehmers. Gleichzeitig stellt der Personalfragebogen sicher, dass nur Daten erhoben werden, die Arbeitgeber erfragen dürfen.


Tipp:

Die Arbeitgeber vervollständigen mit dem Personalfragebogen ihre Lohnunterlagen und haben damit einen wichtigen Nachweis für die Betriebsprüfungen.


Der Personalfragebogen kann sowohl für 450-Euro-Minijobber als auch für kurzfristig Beschäftigte eingesetzt werden.

Neben persönlichen Angaben des Minijobbers – wie zum Beispiel die Rentenversicherungsnummer – klärt der Personalfragebogen auch Folgendes:

  • Status in der Sozialversicherung bei Beginn der Beschäftigung
    Ist für den Minijobber eine Ausnahmeregelung bei der sozialversicherungsrechtlichen Beurteilung zu beachten? Dies gilt beispielsweise für Schüler, Studenten oder Rentner.

 

  • Angaben zur gesetzlichen Krankenversicherung
    Ist der Minijobber bereits Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung, z.B. aufgrund einer eigenen Mitgliedschaft oder einer Familienversicherung? Nur wenn ein gesetzlicher Krankenversicherungsschutz vorliegt, muss der Arbeitgeber für Minijobber den Pauschalbeitrag zur Krankenversicherung zahlen.

 

  • Weitere Beschäftigungen
    Übt der Beschäftigte parallel entweder eine sozialversicherungspflichtige Hauptbeschäftigung oder einen weiteren Minijob aus? Oder besteht bereits eine Beschäftigung im Ausland oder eine selbständige Tätigkeit? Diese Angaben sind wichtig für die sozialversicherungsrechtliche Beurteilung der Beschäftigung. Die Regelungen für diese sogenannten Mehrfachbeschäftigungen finden Sie hier.

 

  • Befreiung von der Rentenversicherungspflicht
    Minijobber sind generell rentenversicherungspflichtig und erzielen damit vollwertige Ansprüche in der Rentenversicherung. Der Minijobber hat jedoch die Möglichkeit, sich von der Rentenversicherungspflicht befreien zu lassen. Hierfür muss er eine schriftliche Erklärung beim Arbeitgeber einreichen. Auch hierbei unterstützt der Personalfragebogen.

Wichtiger Hinweis:

Der Personalfragebogen ersetzt nicht den Arbeitsvertrag zwischen Arbeitgeber und Minijobber.


Hier gehts zum Personalfragebogen.

8 Kommentare zu “Neuer Minijobber? Mehr Durchblick dank Personalfragebogen!

  1. Hallo,

    Wir möchten eine neue Putzhilfe einstellen.
    Der bruttolohn soll 12 Euro /je Stunde betragen und sie soll ca. 4 Stunden in der Woche zu uns kommen und putzen. Was bekommt sie denn dann nach Abzügen von uns ausgezahlt ? Können Sie mir an dieser Stelle helfen?

    MfG
    U. Meier

    Gefällt mir

    • Guten Tag Frau Meier,

      als Arbeitgeber einer Haushaltshilfe zahlen Sie Pauschalbeiträge zur Kranken- und Rentenversicherung, eine Pauschsteuer und Umlagen als Ausgleich für Ihre Aufwendungen bei Krankheit („U1“) und Schwangerschaft bzw. Mutterschaft („U2“) Ihres Minijobbers sowie Unfallversicherungsbeiträge in Höhe von insgesamt 14,8 Prozent. Bei einem Stundenlohn von 12 Euro zahlen Sie somit 1,78 Euro an Beiträgen.
      Wie sich die Abgaben im Einzelnen zusammensetzen, zeigt folgende Aufstellung:
      Pauschaler Krankenversicherungsbeitrag des Arbeitgebers: 5,0 Prozent
      Pauschaler Rentenversicherungsbeitrag des Arbeitgebers: 5,0 Prozent
      Umlage nach dem Arbeitgeberausgleichgesetz U1: 0,9 Prozent
      Umlage nach dem Arbeitgeberausgleichgesetz U2: 0,3 Prozent
      einheitliche Pauschsteuer (Lohnsteuer): 2,0 Prozent
      Beitrag zur gesetzlichen Unfallversicherung: 1,6 Prozent

      Grundsätzlich fallen für Ihre Haushaltshilfe nur Pflichtbeiträge zur Rentenversicherung an. Diese belaufen sich auf 13,7 Prozent vom Arbeitsentgelt / Stundenlohn. Ihre Minijobberin kann sich auf Antrag (Anmeldung mit dem Haushaltsscheck) von der Zahlung ihres Beitrags befreien lassen. Dann erhält Sie Brutto für Netto – 12 Euro die Stunde.

      Hier der Link zu unserem Haushaltsscheck-Rechner:
      https://www.minijob-zentrale.de/DE/05_multifunktionsleiste/03_service/05_tools_rechner/01_HHS_Rechner/Formular2017/node.html

      Und hier der Link auf unsere Internetseite „Anmeldung Minijob im Privathaushalt: https://www.minijob-zentrale.de/DE/01_minijobs/03_haushalt/01_grundlagen_minijobs_im_privathaushalt/01_meldung_hh_hat_vorteile/node.html

      Freundliche Grüße

      Ihr Blog-Team der Minijob-Zentrale

      Gefällt mir

  2. Pingback: Personalfragebogen für Arbeitgeber | Immobilienverband IVD

  3. Allle notwendigen Daten in der Checkliste?
    Z.B. gibt es bei Schülern keinen Sinn, die Lohnsteuerpauschale zu bezahlen, da keine Lohnsteuer fällig wird. Also braucht man zur Lohnsteuer-Anmeldung die Steuer-ID und die Konfession.

    Gefällt mir

    • Guten Tag Hans B.,

      die Checkliste – Personalfragebogen für geringfügig Beschäftigte dient dazu die versicherungsrechtliche Beurteilung von geringfügig und kurzfristig Beschäftigten vornehmen zu können. Dafür sind alle notwendigen Daten in der Checkliste vorhanden.
      Da die steuerrechtliche Behandlung für die versicherungsrechtliche Beurteilung nicht relevant ist, wird diese mit der Checkliste nicht abgefragt.

      Freundliche Grüße

      Ihr Blog-Team der Minijob-Zentrale

      Gefällt mir

  4. Hallo,
    der Personalfragebogen (Checkliste des BDA) ist eigentlich eine feine Sache. Trotzdem benötige ich noch weitere Daten, z.B. für die SV-Meldung, die hier nicht erfasst werden, z.B. zur Schulbildung und zur beruflichen Ausbildung.
    Mit freundlichen Grüßen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s