Folgende Beiträge finden Sie in der Kategorie :

Der Tag der offenen Tür im Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Lesedauer: < 1 Minute Auch in diesem Jahr war die Minijob-Zentrale zu Gast beim Tag der offenen Tür im Bundesministerium für Arbeit und Soziales ( BMAS). Bei sonnigem Wetter fanden sich am 26. und 27 August 2017 rund 20.000 Besucher bei einem Straßenfest auf dem Zietenplatz ein. Zu dem umfangreichen Programm gehörte Kinderschminken, Musik für groß und klein, Führungen durch das BMAS, leckere Speisen und Erfrischungen, aber auch ein vielfältiges Informations- und Diskussionsangebot.

Besser legal: Durch die Anmeldung meiner Haushaltshilfe werde ich bei der Steuer belohnt! (Nachgefragt #21)

Lesedauer: 3 Minuten Ein anonymer Anrufer möchte für seinen Haushalt eine Haushaltshilfe einstellen und ihr monatlich 180 € zahlen. Er würde sie gerne bei der Minijob-Zentrale anmelden, scheut aber die dann anfallenden Abgaben in Höhe von 14,69 % des gezahlten Gehalts. Aber ist Schwarzarbeit wirklich eine Alternative wegen geringer Mehrausgaben von nur 26,44 €?

Minijob oder Midijob – Was passiert mit der Krankenkasse? (Nachgefragt #20)

Lesedauer: 2 Minuten Häufig wird Minijobbern von ihren Arbeitgebern angeboten, monatlich mehr als 450 Euro zu verdienen. Frieda aus Mühlacker ist Hausfrau und hat nun ebenfalls die Möglichkeit, ihren Minijob in einen sogenannten Midijob umzuwandeln. Sie ist derzeit bei der Krankenkasse ihres Ehemanns familienversichert und möchte wissen, ob sie sich bei einem Midijob selbst krankenversichern muss?