Nachgefragt (15): Unfallversicherung bei Minijobbern

Unfallversicherung bei Minijobbern

In der Rubrik „Nachgefragt!“ beantwortet unser Service-Center heute eine Frage zur Unfallversicherung bei Minijobbern.

Nachgefragt! von Carola aus Düsseldorf:

Ich putze einmal wöchentlich in einem Privathaushalt und bin als Minijobberin bei der Minijob-Zentrale angemeldet.
Leider bin ich beim Fenster putzen durch eine Unachtsamkeit von der Leiter gefallen und habe mir den Arm gebrochen. Für voraussichtlich fünf Wochen bin ich erst einmal krankgeschrieben. Ich mache mir Sorgen. Wie geht es denn jetzt für mich weiter?

Beantwortet! von Maik aus dem Service-Center:

Hallo Carola,

wir können Sie beruhigen. Da Sie als Haushaltshilfe bei der Minijob-Zentrale angemeldet sind, sind Sie in dieser Tätigkeit unfallversichert. Ihr Arbeitgeber zahlt hierfür einen Beitrag zur gesetzlichen Unfallversicherung.

Dadurch werden vom Unfallversicherungsträger bei einem Arbeitsunfall zum Beispiel die Behandlung beim Arzt, im Krankenhaus, sowie die Kosten für Arzneimittel und Hilfsmittel übernommen.

Selbstverständlich haben Sie darüber hinaus für die ersten sechs Wochen der Krankheit einen Anspruch auf Fortzahlung Ihres regelmäßigen Verdienstes durch Ihren Arbeitgeber. Sollte die Krankheit weiter andauern, prüft die Unfallversicherung den Anspruch auf Verletztengeld.

Wichtiger Hinweis:

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Internetseite.

Den direkten Weg zur Ermittlung der zuständigen Unfallkasse finden Sie hier.

Der Arbeitgeber muss den Arbeitsunfall umgehend beim zuständigen Unfallversicherungsträger unter Angabe der Betriebsnummer anzeigen.

Weitere Beiträge aus unserer Rubrik „Nachgefragt“:

Nachgefragt (16): Was passiert, wenn ein Beitragsnachweis zu spät übermittelt wird?

Nachgefragt (15): Unfallversicherung bei Minijobbern

Nachgefragt (14): Weihnachtsgeld für Minijobber

Nachgefragt (13): Krankenversicherung für Minijobber

Nachgefragt (12): Mit Rentenversicherungspflicht volle Ansprüche sichern

Nachgefragt (11): Einfache Anmeldung einer Haushaltshilfe

Nachgefragt (10): Mehrere Minijobs neben einer Hauptbeschäftigung

Nachgefragt (9): Lohnfortzahlung auch für Minijobber

Nachgefragt (8): Kosten einer Haushaltshilfe

Nachgefragt (7): Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub

Nachgefragt (6): Vollständigkeit von Meldungen

Nachgefragt (5): Studenten mit mehreren Jobs

Nachgefragt (4): Änderung der Geschäftsadresse

Nachgefragt (3): Rente und Hinzuverdienstgrenze

Nachgefragt (2): Studenten und Minijobs

Nachgefragt (1): Anmeldung eines Minijobbers

16 Kommentare zu “Nachgefragt (15): Unfallversicherung bei Minijobbern

  1. Pingback: Nachgefragt (17): 2 Minijobs bei einem Arbeitgeber – geht das? | Die Minijob-Zentrale

  2. Pingback: Gefahren im Haushalt – wie man Haushaltshilfen gegen Unfälle absichert | Die Minijob-Zentrale

  3. Pingback: Nachgefragt (2): Studenten und Minijobs | Die Minijob-Zentrale

  4. Pingback: Nachgefragt (1): Anmeldung eines Minijobbers | Die Minijob-Zentrale

  5. Pingback: Nachgefragt (3): Rente und Hinzuverdienstgrenze | Die Minijob-Zentrale

  6. Pingback: Nachgefragt (6): Vollständigkeit von Meldungen | Die Minijob-Zentrale

  7. Pingback: Nachgefragt (5): Studenten mit mehreren Jobs | Die Minijob-Zentrale

  8. Pingback: Nachgefragt (7): Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub | Die Minijob-Zentrale

  9. Pingback: Nachgefragt (8): Kosten einer Haushaltshilfe | Die Minijob-Zentrale

  10. Pingback: Nachgefragt (9): Lohnfortzahlung auch für Minijobber | Die Minijob-Zentrale

  11. Pingback: Nachgefragt (10): Mehrere Minijobs neben einer Hauptbeschäftigung | Die Minijob-Zentrale

  12. Pingback: Nachgefragt (11): Einfache Anmeldung einer Haushaltshilfe | Die Minijob-Zentrale

  13. Pingback: Nachgefragt (12): Mit Rentenversicherungspflicht volle Ansprüche sichern | Die Minijob-Zentrale

  14. Pingback: Nachgefragt (13): Krankenversicherung für Minijobber | Die Minijob-Zentrale

  15. Pingback: Nachgefragt (14): Weihnachtsgeld für Minijobber | Die Minijob-Zentrale

  16. Pingback: Nachgefragt (16): Was passiert, wenn ein Beitragsnachweis zu spät übermittelt wird? | Die Minijob-Zentrale

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s