Die SEPA Übergangsregelungen laufen zum 1. Februar 2016 aus

Ab dem 1. Februar 2016 können Überweisungen endgültig nicht mehr mit den nationalen Bankkennzeichen „Kontonummer“ und „Bankleitzahl“ in Auftrag gegeben werden.

Für Zahlungsaufträge im SEPA-Zahlungsraum ist die IBAN (International Bank Account Number) künftig ausreichend. Es findet das sogenannte IBAN-Only-Verfahren Anwendung, bei dem auch der BIC (Business Identifier Code) nicht mehr zwingend erforderlich ist. Für Länder außerhalb des SEPA-Zahlungsraumes sowie die Schweiz und Monaco muss der BIC weiter vorgegeben werden.

Weitere Infos zu SEPA stellt u.a. die Deutsche Bundesbank zur Verfügung: http://www.sepadeutschland.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s