Neue Umlagesätze zur Arbeitgeberversicherung

Zum 1. September 2015 betragen die Umlagesätze zur Arbeitgeberversicherung 1,00 Prozent bei der Umlage 1 (Arbeitgeberaufwendungen bei Krankheit) und 0,30 Prozent bei der Umlage 2 (Arbeitgeberaufwendungen bei Mutterschutz). Dabei werden unverändert 80 Prozent (U1) bzw. 100 Prozent (U2) erstattet.

© Picture-Factory

Die bereits vorliegenden Dauer-Beitragsnachweise werden ab September 2015 automatisch angepasst. Wenn die Höhe der Abgaben sich nicht aus anderen Gründen ändert, brauchen Arbeitgeber nichts weiter zu unternehmen.

Haben Sie als Arbeitgeber für die monatliche Überweisung der Abgaben einen Dauerauftrag bei Ihrer Hausbank eingerichtet? Dann denken Sie bitte daran, diesen rechtzeitig zur Fälligkeit am 28. September 2015 zu aktualisieren. Wenn Sie der Minijob-Zentrale ein SEPA-Basislastschriftmandat erteilt haben, werden die neuen Umlagesätze zum nächsten Fälligkeitstermin berücksichtigt und Sie müssen nichts veranlassen.

Bei Privathaushalten berechnet die Minijob-Zentrale die Abgaben wie gewohnt, so müssen private Arbeitgeber keine Änderungen vornehmen.

Alle Informationen rund um die Arbeitgeberversicherung finden Sie hier: Willkommen bei der Arbeitgeberversicherung

2 Kommentare zu “Neue Umlagesätze zur Arbeitgeberversicherung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s