Jobs anbieten und finden in der Haushaltsjob-Börse der Minijob-Zentrale

Den folgenden Radiobeitrag finden Sie auch hier im Audio-Format:

Dr. Erik Thomsen, Leiter der Minijob-ZentraleStaub wischen, das Bad putzen oder Bügeln: Für viele ist die Haushaltshilfe ein echter Segen. Denn wenn wegen Karriere, Kindern oder Krankheit keine Zeit mehr bleibt, den Putzlappen zu schwingen, ist sie eine helfende Hand, die Ordnung ins Chaos bringt. Die Frage ist aber: Wo findet man eine gute und vor allem vertrauenswürdige Hilfe? Ein neues Internetportal hat jetzt die Minijob-Zentrale ins Leben gerufen. Es heißt Haushaltsjob-Börse und wie die funktioniert, darüber spreche ich nun mit dem Leiter der Minijob-Zentrale, Dr. Erik Thomsen.

Hallo Herr Dr. Thomsen!
Hallo, ich grüße Sie!

Herr Dr. Thomsen, was genau ist die Haushaltsjob-Börse?
Die Haushaltsjob-Börse ist ein neues Dienstleistungsangebot der Minijob-Zentrale für Familien, die eine Haushaltshilfe suchen, und für Menschen, die gerne in einem Privathaushalt etwas dazuverdienen wollen. Die Haushaltsjob-Börse ist kostenlos, sie steht bundesweit zur Verfügung und sie richtet sich von Privatpersonen an Privatpersonen. Sie ist im Internet zu finden unter www.haushaltsjob-boerse.de

Früher fanden die meisten Haushalte ihre Hilfen noch ganz altmodisch per Mund-zu-Mund-Propaganda und über persönliche Empfehlungen. Warum brauchen wir heute eine Haushaltsjob-Börse?
Mund-zu-Mund-Propaganda ist natürlich schön, wenn man jemanden kennt, der einem eine Kraft empfehlen kann, aber gerade in Großstädten funktioniert dieses Instrument nicht. Es gibt einfach zu wenige Empfehlungen. Deshalb haben wir jetzt eine internetbasierte Stellenbörse.

Für wen ist die Haushaltsjob-Börse besonders geeignet?
Die Haushaltsjob-Börse ist besonders gut geeignet für Familien, die sich von der Hausarbeit entlasten wollen, damit beispielsweise eine Mutter nach der Elternzeit wieder arbeiten gehen kann.

Wie genau funktioniert die Anmeldung? Kann dort jeder Angebote einstellen und suchen? 
Grundsätzlich kann jeder Privatmann oder jede Privatfrau Angebote einstellen. Man muss sich einmalig registrieren lassen und danach kann man entweder selber Stellenanzeigen oder Stellengesuche aufgeben oder in anderen Angeboten suchen.

Haushaltsjob-BörseBenötige ich dafür besondere Computerkenntnisse?
Nein, die brauchen Sie nicht. Sie müssen lediglich E-Mails schreiben können und das Internet aufrufen können unter www.haushaltsjob-boerse.de und dann werden Sie durch das Programm geleitet. Das ist relativ einfach.

Und wie sieht es in Sachen Datenschutz aus? Welche Daten muss ich überhaupt angeben?
Sie müssen außer Ihrem Namen Ihre Adresse angeben, dazu Ihr Geburtsdatum und eine E-Mail-Adresse. Wir als Minijob-Zentrale geben diese Daten nicht weiter. Wenn Sie mit jemandem in Kontakt treten möchten, der eine Anzeige aufgegeben hat, dann müssen Sie zu Beginn lediglich Ihre E-Mail-Adresse preisgeben, damit diese Person mit Ihnen in Kontakt treten kann.

Nun beschäftigen viele Arbeitgeber ihre Haushaltshilfen schwarz. Warum sollten sie diese denn als Minijobber bei der Minijob-Zentrale anmelden?
Die Anmeldung hat für die Arbeitnehmer den Vorteil, dass sie offiziell unfallversichert sind und dass sie, wenn sie angemeldet sind, auch Anspruch auf Urlaub und Lohnfortzahlung haben und natürlich auch Ansprüche in der Rentenversicherung erwerben können. Für den Arbeitgeber liegt der Vorteil darin, dass er ein Bußgeld vermeidet, das bis zu 5.000 Euro betragen kann und dass er seine Aufwendungen steuerlich geltend machen kann.

Vielen Dank, Herr Dr. Thomsen!
Ich danke Ihnen für das Gespräch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s