Minijobben ohne Grenzen

Arbeitnehmerfreizügigkeit jetzt auch für rumänische und bulgarische Staatsbürger

Bulgarische und rumänische Staatsbürger dürfen seit dem 1. Januar 2014 in Deutschland ohne Arbeitserlaubnis arbeiten. Dies gilt auch für Arbeitnehmer/innen die einen Minijob in Deutschland ausüben.

Seit dem 1. Mai 2011 können bereits EU-Bürger aus Polen, Estland, Litauen, Lettland, Ungarn, Tschechien, aus der Slowakei und Slowenien  in Deutschland legal arbeiten – ohne Arbeitserlaubnis.

Mit Bulgarien und Rumänien ist die Arbeitnehmerfreizügigkeit jetzt seit dem 1. Januar 2014 um zwei weitere osteuropäische Länder erweitert worden.

Minijobben ohne Grenzen: Die Arbeitnehmerfreizügigkeit

Übergangszeit für Arbeitnehmer aus Kroatien

Eine Ausnahme besteht für Bürger des jüngsten EU-Mitgliedsstaats. Kroatien ist seit dem 1. Juli 2013 Mitglied der EU. Für eine Übergangszeit von zwei Jahren benötigen kroatische Staatsangehörige für die Ausübung einer Beschäftigung in Deutschland eine Arbeitserlaubnis. Diese Übergangsregelung gilt zunächst bis zum 30. Juni 2015.

Für bestimmte Personengruppen gelten jedoch bereits während dieser Zeit weitgehende Zulassungserleichterungen. Keiner Arbeitsgenehmigung bedürfen hiernach folgende Beschäftigte:

  • Fachkräfte mit Hochschulabschluss bei entsprechend qualifizierter Beschäftigung
  • Auszubildende für eine qualifizierte betriebliche Ausbildung
  • Saisonbeschäftige (in Land- und Forstwirtschaft, Obst- und Gemüseverarbeitung, Sägewerken und im Hotel- und Gaststättengewerbe)

Keine Arbeitsgenehmigung benötigen kroatische Arbeitnehmer, die sich bereits seit drei Jahren ununterbrochen in Deutschland aufhalten.

Weitere Informationen hält die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung der Agentur für Arbeit (ZAV) bereit.

Link zur ZAV: www.zav.de/arbeitsmarktzulassung.

Bürger aus Nicht-EU-Staaten benötigen nach wie vor eine Arbeitsgenehmigung. Weitere Informationen dazu erteilen die örtlichen Ausländerbehörden.

Informationen zu Arbeitnehmerfreizügigkeit und Anmeldung von Haushaltshilfen aus Osteuropa finden Sie auch hier als Download: Minijobben ohne Grenzen

Ein Kommentar zu “Minijobben ohne Grenzen

  1. Gerade bei den Haushaltshilfen aus Osteuropa läuft das leider selten richtig rund. Am besten immer eine Agentur beauftragen, mit dem Steuerberater Kontakt aufnehmen oder sonstige Vertrauenspersonen befragen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s